Suchen

Instandhaltung

Instandhaltungsabläufe mit IPS-Systemen systematisch unterstützen

Seite: 4/5

Firmen zum Thema

Instandhaltungsleistungen transparent darstellen

Ein anderer Anbieter ist die Piepenbrock Instandhaltung GmbH + Co. KG, Osna-brück. Das Unternehmen kooperiert dazu seit dem Jahre 1998 im Bereich Instandhaltungssoftware mit der Cubeoffice GmbH & Co. KG, Magdeburg. Aus dieser Zusammenarbeit ist unter anderem das Systeme Pihdas entstanden, das Piepenbrock heute für seine Instandhaltungsprojekte einsetzt.

Laut Gerald Hartmann, Geschäftsführer von Cubeoffice, handelt es sich dabei um eine Teilmenge aus dem Softwarekomplex Comain, welche außer der Kernanwendung eine Reihe von weiteren Modulen und Lösungen beinhaltet, die unter Umständen auch allein arbeitsfähig sind. Das System könne bei Bedarf wesentliche Module von Comain nutzen, basiere aber zum Teil auf einer anderen Technologie.

Bildergalerie

Bildergalerie mit 5 Bildern

Pihdas ermöglicht umfangreiche Analyse und Auswertung der Instandhaltungsprozesse

Wie Jörg Finking, Projektmanager Instandhaltung bei Piepenbrock, erklärt, zeichnet sich das IPS-System Pihdas durch seine transparente Darstellung von Instandhaltungsleistungen aus. „Dazu zählen entsprechend der DIN 31051 die Wartung, Inspektion, Instandsetzung und die Verbesserungen“, erklärt er.

Das System ermögliche dem Anwender eine umfangreiche Analyse und Auswertung der Instandhaltungsprozesse. Zudem beinhalte es auch für wiederkehrende, zyklische Aufträge weitreichende Anzeige- und Darstellungsmöglichkeiten sowie eine einfache Struktur, Dokumente zu hinterlegen, einzubinden und aufzurufen. Weitere Schlüsselkennzahlen für unternehmensspezifische Instandhaltungsstrategien stehen laut Finking ebenfalls zur Verfügung. „Wir empfehlen das Pihdas kleinen und mittleren Unternehmen und setzen das System zurzeit in den Branchen Stahl, Chemie, Food, Auto und Werkzeugbau ein“, sagt Finking.

Comian – IPS für alle Branchen und alle Unternehmensgrößen

Ein Instandhaltungssystem, das sich für Unternehmen jeglicher Größen und Branchen eignet, ist das erwähnte Comain von Cubeoffice. Es wurde laut Hartmann für eine praktische und nachhaltige Anwendung konzipiert. „Praktisch, weil die Software an die Prozesse in den Unternehmen angepasst wird. Nachhaltig, weil bereits der Einführungsprozess der Software die zu erreichende Zielstellung klar formuliert und die speziellen Bedingungen eines Unternehmens berücksichtigt“, erklärt er.

Handlungseffizienz und Informationseffektivität machen das System laut Hartmann schnell und aussagekräftig. Es verfüge über alle nötigen Funktionen wie Anlagenverwaltung, Auftragsprozess, Lager, Zustandsinformationen, Handheld, Barcode/RFID, Verfügbarkeit und Internetanbindung. „Das System fügt sich in eine vorhandene Datenlandschaft nahtlos ein. Durch das Schnittstellenkonzept kann es mit aktuellen ERP-Systemen zusammenarbeiten“, so der Geschäftsführer. #

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 350451)