Suchen

Fluidtechnik Internationales Fluidtechnisches Kolloquium (IFK) auf Oktober verschoben

| Redakteur: Stefanie Michel

Wie die Technische Universität Dresden bekannt gab, wurde das Internationale Fluidtechnische Kolloquium (IFK) aufgrund des Coronavirus auf den 12. bis 14. Oktober 2020 verschoben.

Firmen zum Thema

Das 12. IFK wurde wegen der Coronavirus auf Oktober 2020 verschoben.
Das 12. IFK wurde wegen der Coronavirus auf Oktober 2020 verschoben.
(Bild: TU Dresden)

Für die Organisatoren des 12. IFK am Institut für Mechatronischen Maschinenbau der TU Dresden hat die Sicherheit und Gesundheit der Teilnehmer, der Partner, der Aussteller, der Mitarbeiter und der Gäste oberste Priorität. Aufgrund der zunehmenden Zahl von Corona-Infektionen in Deutschland schätzen die Experten des Robert-Koch-Instituts und des Bundesministerium für Gesundheit, dass die Gefahr einer weiteren Verbreitung des Coronavirus zunehmen wird. Schon jetzt sind zahlreiche Vortragende, Aussteller und Gäste von Reiseeinschränkungen betroffen und können nicht teilnehmen.

Wie die Organisatoren erklärten, haben die Entwicklungen rund um das Coronavirus sie dazu veranlasst in Abstimmung mit den Mitveranstaltern und Partnern, das 12.IFK auf den 12. bis 14. Oktober 2020 zu verschieben.

Das vorläufige Programm der Veranstaltung wird dann im Herbst finalisiert. Weitere Informationen erhalten die interessierten Teilnehmer und Aussteller direkt auf der Webseite der Veranstaltung.

(ID:46391232)