Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube

SPS IPC Drives 2018

Kleine EC-Motoren für Industrieanwendungen

| Redakteur: Stefanie Michel

Der bürstenlose Elektromotor EC-i 52 XL High Torque eignet sich für Anwendungen in der Industrieautomation.
Der bürstenlose Elektromotor EC-i 52 XL High Torque eignet sich für Anwendungen in der Industrieautomation. (Bild: maxon motor ag, Sachseln)

Kleine, bürstenlose Motoren mit hoher Leistung: Maxon Motor präsentiert auf der SPS IPC Drives 2018 einige Baureihen seiner EC-Motoren für industrielle Anwendungen.

Zur SPS IPC Drives 2018 stellt Maxon Motor ein nach eigenen Angaben „wahres Kraftpaket“ vor: Der Elektromotor EC-i 52 XL High Torque soll durch ein um 50 % höheres Drehmoment gegenüber der Standardversion überzeugen. Damit füge sich der bürstenlose Motor bestens in Anwendungen im Bereich der Industrieautomation ein.

Zu den Elektromotoren der EC-i-Reihe

Der EC-i 30 mit integrierter Elektronik eignet sich für Anwendungen, bei denen Effizienz und Zuverlässigkeit im Vordergrund stehen – beispielsweise Pumpen- und Lüfterantriebe. Laut Hersteller wird die einfache Inbetriebnahme dieses Motors wird von Kunden geschätzt, die dem Thema Motion Control aus dem Weg gehen und trotzdem nicht auf die Vorzüge eines bürstenlosen Motors verzichten wollen.

Zuwachs erhalten hat auch die ECX-Reihe mit dem ECX Speed 6. Mit einem Durchmesser von 6 mm wird sich der BLDC-Motor vor allem in der Medizintechnik etablieren. Dank der eisenlosen Wicklung ergibt sich eine Drehzahl von bis zu 100.000 min-1. Ebenfalls brandneu verlässt der ENX 16 EASY XT unsere Produktionsstätten. Die Version XT der Encoder-Familie EASY ist gemacht für extreme Bedingungen und hält Temperaturen von -55 bis +125°C stand.

Maxon Motor auf der SPS IPC Drives 2018: Halle 1, Stand 100

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45622482 / Antriebstechnik )

Themen-Newsletter Konstruktion abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.

Meistgelesene Artikel

Wie der Leichtbau die Spielregeln verändert

Landshuter Leichtbau-Colloquium

Wie der Leichtbau die Spielregeln verändert

15.03.19 - Auch Berlin hat es begriffen: Der Leichtbau eröffnet neue technische Möglichkeiten. Ministerialrat Werner Loscheider vom Bundeswirtschaftsministerium bezeichnete ihn deshalb auf dem 9. Landshuter Leichtbau-Colloquium (LLC) als „Gamechanger“. lesen

Das erste vernetzte Roboter-Exoskelett für IIOT

Hannover Messe 2019

Das erste vernetzte Roboter-Exoskelett für IIOT

20.03.19 - German Bionic präsentiert in Hannover unter anderem das erste Roboter-Exoskelett für das industrielle IoT sowie die dritte Generation des Cray X. lesen

ADI – leichter als Aluminium, härter als Stahl

Metall

ADI – leichter als Aluminium, härter als Stahl

13.03.19 - Seit Jahrzehnten stehen Bauteile aus Aluminium, Titan oder Magnesium für eine Gewichtsoptimierung anspruchsvoller Konstruktionsbauteile. ADI könnte das ändern. lesen