Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube

Auftragschweißen

Kooperation zwischen Gefertec und Linde

| Redakteur: Simone Käfer

Linde und Gefertec untersuchen dien Einfluss von Prozessgas und Sauerstoff auf den Bauprozess mit Titan in der Additiven Fertigung. Im Bild zu sehen ist ein endkonturnaher Rohling nach dem 3D-Druck, vor der Nachbearbeitung.
Linde und Gefertec untersuchen dien Einfluss von Prozessgas und Sauerstoff auf den Bauprozess mit Titan in der Additiven Fertigung. Im Bild zu sehen ist ein endkonturnaher Rohling nach dem 3D-Druck, vor der Nachbearbeitung. (Bild: Gefertec)

Gefertec und Linde befinden sich auf der Suche nach dem richtige Prozessgas für den 3D-Druck mit Titan. Auch beteiligt sind MT Aerospace und das Fraunhofer-IGCV.

Gemeinsam mit Linde arbeitet Gefertec an einem Forschungsprojekt zur Optimierung von Prozessgas und Sauerstoffgehalt im Auftragschweißen. Denn 3DMP, ein additives Verfahren, das auf der Lichtbogenschweißtechnik basiert, ist stark von den Prozessparametern abhängig – insbesondere vom verwendeten Gas. An dem Forschungsprojekt ist außerdem die MT Aerospace beteiligt, die Komponenten für die Luft- und Raumfahrt herstellt. Das Unternehmen führt die mechanischen Tests der produzierten Teile durch. Die eigentliche Versuchsdurchführung findet beim Fraunhofer-IGCV statt. Dort wird untersucht, welchen Einfluss die Schweiß- und Prozessgasparameter auf die Qualität der gefertigten Teile haben. Ziel ist es, aus der Titanlegierung Ti6Al4V mit hoher Geschwindigkeit großvolumige Bauteile herzustellen, die den Qualitätsanforderungen der Luft- und Raumfahrtindustrie entsprechen.

3DMP in Kürze

Das von Gefertec entwickelte 3DMP-Verfahren basiert auf der Lichtbogenschweißtechnik. Dabei wird aus einem Draht Schweißraupe für Schweißraupe ein Werkstück aufgebaut. So entsteht relativ schnell und kostengünstig ein endkonturnaher Rohling, der oft per zerspanenden Verfahren weiterverarbeitet wird.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45693357 / Additive Fertigung)

Themen-Newsletter Additive Fertigung abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.

Marktübersicht

Die Top-100 Automobilzulieferer des Jahres 2018

Das Jahr 2018 überraschte mit hohen Wachstumsraten und neuen Rekordumsätzen. Allerdings zeigten sich auch kräftige Bremsspuren: Viele Unternehmen wurden mit rückläufigen Margen konfrontiert. lesen

Dossier Maschinensicherheit 2019

Funktionale Sicherheit in allen Facetten

Ohne geht's nicht: Maschinensicherheit steht bei Konstrukteuren und Entwicklern ganz oben auf der Prioritätenliste – Hier die spannendsten Artikel der letzten Monate rund um die Funktionale Sicherheit in einem Dossier zusammengefasst. lesen