Suchen

Servoantriebe Kostenoptimierte Servoantriebe für die Automatisierung

| Redakteur: Stefanie Michel

Mit den Servoantrieben der Baureihe BHA will Harmonic Drive präzise, mechatronische Antriebe zur Verfügung stellen, die zugleich schnelle Verfügbarkeit und günstigen Einkaufspreis vereinen. Herzstück des Antriebssystems sind neue kostenoptimierte Synchron-Servomotoren.

Firmen zum Thema

Die Servoantriebe der Baureihe BHA führen dynamischen Synchron-Servomotoren und spielfreien Getrieben mit Abtriebslager zusammen.
Die Servoantriebe der Baureihe BHA führen dynamischen Synchron-Servomotoren und spielfreien Getrieben mit Abtriebslager zusammen.
(Bild: Harmonic Drive)

Technische Errungenschaften ermöglichen Innovationen, die gesamte Märkte verändern. Gerade in der Fertigung: Um die Effizienzsteigerung und Flexibilität moderner Anlagen auch in Zukunft zu gewährleisten, ist die Digitalisierung von Handling und Automation unabdingbar. Dafür sind präzise mechatronischer Antriebssysteme erforderlich. Doch damit steigen auch die Anforderungen an Hersteller von Antriebskomponenten: die Produkte sollen schnell lieferbar sein bei einem niedrigen Einkaufspreis. Dieser Entwicklung hat sich die Harmonic Drive SE angenommen, sodass man sich nach eigenen Angaben zu einem der Technologieführer für solche mechatronischen Antriebssysteme wandelt.

Die Servoantriebe der neuen Baureihe BHA kombinieren dynamische, kompakte Synchron-Servomotoren und spielfreien Getrieben mit Abtriebslager. Die Servoantriebe mit Hohlwelle sollen durch geringes Gewicht, kleines Volumen, hohe Drehmomentdichte und lange Lebensdauer überzeugen. Aufgrund des ökonomischen Design und optimierter Fertigungsmethoden stehe damit ein kostengünstiges und präzises Antriebssystem zur Verfügung – auch für große Fertigungsvolumina und bei marktüblichen Lieferzeiten. Aufgrund der Flexibilität in der Konfiguration der Motorwicklung und des Motorfeedbacksystems ist die Kompatibilität zu nahezu allen Servoreglern des Marktes gegeben.

Bildergalerie

Synchron-Servomotoren als Grundlage für das Antriebssystem

Grundlage des Antriebssystems sind die neuen kostenoptimierten Synchron-Servomotoren von Harmonic Drive. Ihre hohe Leistungsdichte wurde laut Hersteller mithilfe eines optimierten Blechschnitts, eines ausgeklügelten Isolationssystems, eines hohen Kupfer-Nutfüllfaktors und schließlich durch orthozyklisches Wickeln maximiert. Aufgrund ihrer teilautomatisierten Fertigung über eine Wickelmaschine seien die Servomotoren als Kernkomponente der BHA-Baureihe sowohl in großer Stückzahl als auch innerhalb kurzer Zeit verfügbar. Zudem sei das gesamte Motorendesign auf automatisierbare maschinelle Herstellungsverfahren ausgerichtet, um eine kostengünstige und schnelle Fertigung zu gewährleisten. Als Motorwicklung stehen für mobile Anwendungen eine Ausführung in 24/48 VDC und für stationäre Anwendungen eine Ausführung in 560 VDC zur Verfügung.

Flexibel bei der Wahl des Motorfeedbacksystems

Als Motorfeedbacksystem stehen singleturn und multiturn absolute Messsysteme zur Auswahl. Um eine möglichst umfassende Kompatibilität zu bieten, setzt Harmonic Drive auf die bekannten Schnittstellen Endat, Hiperface und Biss-C. Hierbei biete das eigenentwickelte Motorfeedbacksystem Biss-C im Vergleich zu anderen Motorfeedbacksystemen einen Kostenvorteil und gehöre somit zur Basisausstattung des BHA. Das magnetische Wirkprinzip macht das neue Motorfeedbacksystem immun gegen Verschmutzung durch Schmierstoffe, Flüssigkeiten aller Art und nichtmetallische Partikel, so der Hersteller.

Weiterhin unterstützt das Biss-C-Motorfeedbacksystem den Einsatz eines elektronischen Antriebstypenschildes. Das elektronische Typenschild kennzeichnet Motoren im Netzwerkverbund und ist mit mechanisch und elektronisch relevanten Daten wie Seriennummer, Typ und Herstellerangaben ausgestattet.

Die Baureihe BHA ist ab Juni 2020 verfügbar.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 46406803)