Suchen

IMA Kurvenscheibensteuerung kommt ohne teure Druckluft aus

| Autor / Redakteur: Thomas Ernst / Dipl.-Ing. (FH) Reinhold Schäfer

Am Beispiel von Rundschalttischen für die Montagetechnik zeigt sich, dass die Energieeffizienz kurvengesteuerter Maschinen wesentlich höher ist als die von pneumatischen Ausführungen. Darüber hinaus steigert ihr robuster Aufbau ihre Verfügbarkeit und garantiert damit eine höhere Gesamtanlageneffektivität.

Firmen zum Thema

Kurvengesteuerter Rundtaktautomat spart Energie und lässt sich kostengünstig für neue Aufgaben umrüsten.
Kurvengesteuerter Rundtaktautomat spart Energie und lässt sich kostengünstig für neue Aufgaben umrüsten.
(Bild: IMA)

Fundierte Investitionsentscheidungen berücksichtigen heute immer mehr die gesamten zu erwartenden Lebenszykluskosten. Denn die im Betrieb sowie bei Wartung und Entsorgung anfallenden Kosten können die Anschaffungskosten weit übersteigen. Vor dem Hintergrund steigender Energiepreise bieten ressourceneffiziente Anlagen monetäre Vorteile für den Betreiber.

Energieeffiziente Alternativen zur Druckluft gesucht

Weil Druckluft zu den teureren Energieformen gehört, lohnt es sich, alternative Antriebs- und Steuerkonzepte in Betracht zu ziehen. Nach der jüngsten Umfrage unter seinen Mitgliedern sieht der VDMA (Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau) als wichtigste Trends im Maschinenbau die wachsende Variantenvielfalt und Komplexität bei knapperem Zeitbudget [1].

Bildergalerie

Bildergalerie mit 7 Bildern

Danach soll die Antriebs- und Steuerungstechnik zunehmend komplexer werden und eine flexible Variantenfertigung mit modularisierten Komponenten an Bedeutung gewinnen. Für mehr als drei Viertel der Befragten verkürzt sich zudem die Zeit zwischen Idee und Markteinführung, was die Maschinenbauer unter immer größeren Druck setzt.

Auf der anderen Seite setzen die Klimaschutzstrategien Deutschlands und der EU nicht nur auf verstärkte Gewinnung erneuerbarer Energien, sondern auch auf bessere Energieeffizienz. Angesichts der Verknappungen auf den Rohstoffmärkten ist darüber hinaus auch erhöhte Material- und Ressourceneffizienz nicht nur aus volkswirtschaftlicher, sondern auch aus unternehmerischer Sicht dringend geboten [2].

Steigende Energiekosten haben Einfluss auf die Maschinengestaltung

Von diesen beiden Trendgruppen beeinflusst insbesondere die Forderung nach Energieeffizienz sehr stark die Gestaltung einer Maschine oder Anlage, denn die möglichen Einsparungen im laufenden Betrieb lassen sich recht leicht erfassen und oft auch einfach prognostizieren. Dies führt in der Folge zu Investitionsentscheidungen, die aus ganzheitlicher Sicht die Lebenszykluskosten einer Maschine oder Anlage berücksichtigen und damit wirtschaftlich vorteilhafter gefällt werden können. Dazu ist das Prognosemodell des VDMA (Bild 2 – siehe Bildergalerie) sehr hilfreich [3].

(ID:33894880)