Suchen

Olympus Manuelle Schweißnahtprüfung mit konventionellem Ultraschall und Gruppenstrahlertechnik

| Redakteur: Dietmar Kuhn

Olympus NDT bietet ein neues System für die manuelle Schweißnahtprüfung mit konventionellem Ultraschall und mit Gruppenstrahlertechnik (Phased-Array). Dieses integrierte System für die Schweißnahtprüfung besteht aus einer neuen Software für das Omni-Scan Prüfgerät und den neuen WPS-Phased-Array-Sensoren.

Firmen zum Thema

( Archiv: Vogel Business Media )

Die Software und die neuen Sensoren wurden für Ultraschallprüfer entwickelt, die ihre zerstörungsfreien Prüfungen mit der Gruppenstrahlertechnik erweitern wollen. Die Omni-Scan-2.1-Software besitzt eine vereinfachte Benutzeroberfläche, die Funktion Ray-Tracing zur bildlichen Darstellung des PA-Schallbündels im Schweißnahtbereich sowie eine Schweißnahtmaske, um die Auswertung der Prüfdaten zu vereinfachen. Die Software bietet außerdem Kurven zur Fehlergrößenbestimmung mit konventionellem Ultraschall (UT) (DAC/TCG, ASME, JIS, AVG) und Assistenten für das Prüfen mit den Normen AWS und API.

Neue Sensoren für Phased-Array-Prüfung von Schweißnähten

Olympus führt ebenfalls die Serien A10, A11 und A12 der neuen WPS-Sensoren zur Phased-Array-Prüfung von Schweißnähten ein. Wegen des ergonomisch ausgelegten Gehäuses und Vorlaufkeils haben die Sensoren eine nur kleine Ankoppelfläche, welche das Prüfen nahe an der Nahtüberhöhung ermöglicht.

Der AVG-Phased-Array-Sensor entspricht den Anforderungen zur Bewertung der Ergebnisse nach der AVG-Methode und kann mit einem einzigen integrierten Sensor-Vorlaufkeil, Design-Prüfungen von 45° bis 70° ausführen. Der AWS-Phased-Array-Sensor prüft mit Transversalwellen in einem Nennwinkel von 60° in Stahl und kann mit den Winkeln von 45°, 60° und 70° prüfen, welche laut AWS-Normen vorgeschrieben sind.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 257898)