Suchen

Automatisierung

Maschineneffizienz ist eine multidimensionale Aufgabe

| Redakteur: Monika Zwettler

Der Weg zu effizienten Maschinen ist vielfältig. So minimieren zum Beispiel Simulationsmodelle Inbetriebnahmezeiten und reduzieren auch die Stillstandszeiten beim Nachrüsten und Instandhalten, weil die Arbeiten beim Maschinenhersteller vorher am Computermodell getestet werden können.

Firmen zum Thema

Bild 1: Ein durchdachtes und optimiertes Produktspektrum bildet den Grundstein für effiziente Automatisierung. (Bild: B&R)
Bild 1: Ein durchdachtes und optimiertes Produktspektrum bildet den Grundstein für effiziente Automatisierung. (Bild: B&R)

Wenn von Effizienzsteigerung bei Maschinen und Anlagen gesprochen wird, wurden bisher meist zwei Bereiche unterschieden und als völlig getrennte Themen behandelt: einerseits die Erhöhung der Effizienz der Maschine selbst im täglichen Betrieb beim produzierenden Unternehmen, andererseits die rasche und kostengünstige Umsetzung der Maschinenentwicklung von der Idee bis zur verfügbaren und in Betrieb genommenen Maschine.

Auch die Zusammenfassung mehrerer Maschinen zu einer gesamten Produktionsanlage wurde bisher meist unabhängig von diesen beiden Themenstellungen diskutiert und realisiert.

Bildergalerie

Effizienz der Maschine entscheidet sich zu Beginn der Entwicklung

Diese Themen greifen aber zunehmend ineinander, sodass es angebracht erscheint, Entstehung und Nutzung von Maschinen und Anlagen gemeinsam zu betrachten (Bild 1). Dabei gilt es, stets die Effizienz in allen Phasen des Produktlebenszyklus als Zielvorgabe für sämtliche Entwicklungen vor Augen zu haben.

Die Gesamteffizienz der Maschine entscheidet sich in den allerersten Phasen der Entwicklungsarbeit. Früher arbeiteten Konstrukteure und Automatisierungstechniker getrennt und hintereinander – mit dem herrschenden Zeitdruck sind Methoden zu parallel laufenden Entwicklungsarbeiten gefragt. Simulation auch im Bereich der klassischen Maschinenautomatisierung eröffnet neue Perspektiven.

Simulation hält auch in der Automatisierungstechnik Einzug

Eine nicht zu unterschätzende Wandlung der Entwicklungsmethoden brachte die Simulationstechnik mit sich. Waren Simulationsmethoden in der mechanischen Konstruktion bereits seit Längerem im Einsatz, hielten sie erst in jüngster Zeit auch in die Automatisierungstechnik Einzug. Die Verwendung von Simulationstools wie Matlab/Simulink mit automatischer Codegenerierung zur modellbasierten Softwareentwicklung erhöht die Nachvollziehbarkeit.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 25191300)