Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube

Trafö / Haslach Group

Maßgeschneidertes Blechlagersystem für eine Schneidanlage

| Autor / Redakteur: Daniela Rüdel / Frauke Finus

Das Blechlagersystem von Traföo versorgt- und entsorgt bei Haslach vollautomatisch zwei angeschlossene Handlingsysteme, die den permanenten Nachschub für die Laserschneidanlagen sicherstellen.
Das Blechlagersystem von Traföo versorgt- und entsorgt bei Haslach vollautomatisch zwei angeschlossene Handlingsysteme, die den permanenten Nachschub für die Laserschneidanlagen sicherstellen. (Bild: Trafö)

Auf engstem Raum die gesamte Logistk in der Blechbearbeitung abwickeln: Das übernimmt eine Blechlagersystem von Trafö bei der Haslach Group.

Die Haslach Group GmbH ist eine der führenden Experten im Bereich der Konstruktion, Komplettfertigung und Montage von individuellen Groß- und Sondermaschinenverkleidungen, Schallschutzkabinen und Absaugtechnik nach Kundenanforderungen. Nun hat der Kemptener Spezialist für Blechbearbeitung in technische Weiterentwicklungen investiert, um den wachsenden Nachfragen seiner Kunden optimal gerecht zu werden.

Was dabei herauskommt, wenn detailverliebte Spezialisten aufeinander treffen, die nach einer intelligenten und effizienten Lösung suchen, kann sich nicht nur sehen lassen, es kann auch um einiges mehr. Mit dem Ziel vor Augen eine maßgeschneiderte Lösung zu entwickeln, gelang es der Firma Trafö-Förderanlagen GmbH & Co. KG ein Blechlagersystem zu bauen, das auf engstem Raum die gesamte Logistik in der Blechbearbeitung bei Haslach übernimmt.

Das Blechlagersystem versorgt- und entsorgt dabei vollautomatisch zwei angeschlossene Handlingsysteme, die den permanenten Nachschub für die Laserschneidanlagen sicherstellen. Das bedienerfreundliche System bevorratet das gesamte Rohmaterial und ermöglicht über verschiedene Stationen das einfache Sortieren und Kommissionieren der Bauteile.

Das perfekte Zusammenspiel

Aus dem Wissensschatz von über 70 Jahren haben die Experten von Trafö geschöpft, um sich genau auf diese Kundenbedürfnisse einstellen zu können. An der Stirnseite der Anlage befindet sich die Einlagerstation, die als vollautomatischer Fahrwagen ausgeführt ist. Die Station fährt in eine angrenzende Kalthalle, in der das Rohmaterial entpackt und eingelagert wird. Mit Sicherheits- Laserscannern ausgerüstet, kann der Fahrwagen vollautomatisch den kreuzenden Fußgängerweg überqueren ohne die Sicherheit der Personen zu gefährden.

Zwei Fiber Laser von Bystronic sind über das By Trans Cross, ein Be- und Entladesystem für Schneidanlagen, mit dem Trafö Blechlager verbunden. Hierbei wird das von der Maschine angeforderte Rohblech vollautomatisch vom Lager bereitgestellt. Ist der Schneidvorgang abgeschlossen, wird die geschnittene Tafel wieder zurück gelagert.

Dank moderner Software sind alle Prozesse und Abläufe jederzeit einsehbar und transparent dargestellt. Die Schnittstellen, soft- und hardwareseitig, wurden von Trafö entwickelt, um den reibungslosen Ablauf zu ermöglichen. Durch die perfekte Abstimmung zwischen Lager und Schneidanlage können die Laser rund um die Uhr Ihren Job machen.

Kommissionierung mal anders

Im Zusammenspiel von drei unterschiedlichen Stationstypen wurde eine Sortierfläche errichtet, in der verschiedene Kommissionsplätze bedient werden. Diese Möglichkeit wurde auf Grund der besonderen Produktionsstrategie bei Haslach eingerichtet. Im Ablauf: Angefordert wird eine geschnittene Tafel mit unterschiedlichsten Bauteilen, diese wird nun auf bis zu 16 verschiedene Europalettenplätze kommissioniert. Die fertigen Kommissionen werden wieder zurück gelagert und können je nach Auftrag und Bedarf an den Abkantpressen oder in der Schweißerei bereitgestellt werden.

Zwei Längswagen am Ende des Lagers, sowie eine speziell für Haslach entwickelte Schnellwechselstation, bewerkstelligen die Verteilung der geschnittenen und kommissionierten Bauteile und bieten zudem den Vorteil, dass weitere Maschinen mit Material bedient werden können. Die gesamte logistische Organisation: vom Rohblech über die geschnittenen Blechtafeln bis hin zu den Einzelteilen und den zusammengestellten Kommissionen, wird über das Trafö-Lagersystem abgewickelt. Dieser Prozess der Sortierung und Kommissionierung stellt damit auch das Alleinstellungsmerkmal dieser intelligenten Anlage dar. Durch die zwei vollintegrierten Lasermaschinen und die verschiedenen Stationen mit ihren technischen Finessen ist das Lager der neue Mittelpunkt der Blechfertigung bei Haslach.

Lagerverwaltungssoftware – Herzstück des Systems

Die Lagerverwaltungssoftware Trafö LVS überwacht sämtliche Prozesse: von der Einlagerung über die Bereitstellung von Materialien an den Maschinen, bis hin zum fertig geschnittenen Einzelteil, sorgt das LVS für einen reibungslosen Ablauf. Über Bedienterminals an jeder Station ist Bedienbarkeit auf allen Ebenen und die Nachverfolgbarkeit aller Materialien im Lager jederzeit gesichert.

Über eine Schnittstelle zwischen Bystronic und Trafö werden alle erforderlichen Daten, die für das optimale Zusammenspiel zwischen Maschine und Lager nötig sind, ausgetauscht.

So werden nicht nur die Lagerbestände verwaltet, sondern auch interne Bezeichnungen, Chargen, Auftragsnummern und vieles mehr für jedes einzeln geschnittene Bauteil abgefragt.

Eigens für Haslach entwickelte Softwarefeatures zeigen wieder einmal wie „Maßgeschneiderte Kundenlösung“ und höchste Kundenzufriedenheit zusammen wirken.

Intelligentes Beladesystem für Rohrlaser

Trafö

Intelligentes Beladesystem für Rohrlaser

26.04.19 - Damit ein Rohrlaser auch so produktiv ist wie er kann, muss die Peripherie stimmen. Trafö hat bei Sedus Stoll dafür eine Robotereinheit mit spezieller dreidimensionaler Lasertechnik und eigens dafür entwickelter Software installiert, mit der der Rohrlaser mit Einzelrohren aus einem Langgutlager vollautomatisch versorgt wird. lesen

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 46072653 / Materialfluss)

Themen-Newsletter Materialfluss abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.

Industrial Usability 2019

Das Anwendererlebnis im Mittelpunkt

Wie sieht eine erfolgreiche UX-Strategie aus? Ein Glück in Sachen Alleinstellungsmerkmal: Eine für alle, die gibt es nicht. Dieses Dossier bietet verschiedene aktuelle Ansätze und Trends in der Industrial Usability. lesen

Effizienzsteigerung

Mit Künstlicher Intelligenz erfolgreich durchstarten

Wie Sie Ihr erstes KI-Projekt starten, wie sich die Branche verändern wird und welche Best Practices es heute schon gibt – hier finden Sie die Fakten und das nötige Grundlagenwissen! lesen