Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube

Elektromotoren

Maxon Motor übernimmt britischen Motorenhersteller Parvalux

| Redakteur: Katharina Juschkat

Maxon erweitert sein Angebot um kräftige Antriebe, die unter anderem in der Medizintechnik und Industrieautomation zum Einsatz kommen.
Maxon erweitert sein Angebot um kräftige Antriebe, die unter anderem in der Medizintechnik und Industrieautomation zum Einsatz kommen. (Bild: Maxon Motor)

Maxon Motor übernimmt den Motorenhersteller Parvalux Electric Motors und erweitert damit sein Angebot um DC-Motoren im Leistungsbereich bis 1,5 kW, AC-Motoren sowie um Schneckengetriebe.

Maxon übernimmt Parvalux (v.l.): Jim Turner (Parvalux), Martin Pennock (Parvalux), Eugen Elmiger (CEO Maxon), Karl-Walter Braun (Verwaltungsratspräsident Maxon), Nick Spetch (Parvalux), Ed Formstone (Finance Parvalux), Paul Bascombe (Commercial Director Parvalux).
Maxon übernimmt Parvalux (v.l.): Jim Turner (Parvalux), Martin Pennock (Parvalux), Eugen Elmiger (CEO Maxon), Karl-Walter Braun (Verwaltungsratspräsident Maxon), Nick Spetch (Parvalux), Ed Formstone (Finance Parvalux), Paul Bascombe (Commercial Director Parvalux). (Bild: Maxon Motor)

Parvalux entwickelt und produziert seit über 70 Jahren bürstenbehaftete DC-Motoren, AC-Motoren sowie Getriebe. Das Unternehmen beschäftigt 185 Mitarbeiter in drei Produktionsstätten in Bournemouth und erzielt einen Umsatz von 23 Mio. britischen Pfund mit einem Exportanteil von 40 %.

Durch die Eingliederung von Parvalux vergrößert Maxon sein Portfolio mit DC-Motoren im Leistungsbereich bis 1,5 kW, AC-Motoren sowie Schneckengetrieben. Darüber hinaus eröffnen sich neue Märkte im Bereich der Medizintechnik (zum Beispiel Treppenlifte und elektrische Rollstühle) sowie Industrie (Robotik und Transportsysteme). Parvalux profitiert von dem globalen Verkaufsnetzwerk von Maxon und soll damit auch personell weiterwachsen. Das bisherige Management von des britischen Unternehmens bleibt bestehen. Über den Kaufpreis haben die beiden Parteien Stillschweigen vereinbart.

Dieser Beitrag erschien zuerst auf unserem Schwesterportal www.elektrotechnik.de

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45682087 / Antriebstechnik )

Themen-Newsletter Konstruktion abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.

Meistgelesene Artikel

Wie der Leichtbau die Spielregeln verändert

Landshuter Leichtbau-Colloquium

Wie der Leichtbau die Spielregeln verändert

15.03.19 - Auch Berlin hat es begriffen: Der Leichtbau eröffnet neue technische Möglichkeiten. Ministerialrat Werner Loscheider vom Bundeswirtschaftsministerium bezeichnete ihn deshalb auf dem 9. Landshuter Leichtbau-Colloquium (LLC) als „Gamechanger“. lesen

Das erste vernetzte Roboter-Exoskelett für IIOT

Hannover Messe 2019

Das erste vernetzte Roboter-Exoskelett für IIOT

20.03.19 - German Bionic präsentiert in Hannover unter anderem das erste Roboter-Exoskelett für das industrielle IoT sowie die dritte Generation des Cray X. lesen

ADI – leichter als Aluminium, härter als Stahl

Metall

ADI – leichter als Aluminium, härter als Stahl

13.03.19 - Seit Jahrzehnten stehen Bauteile aus Aluminium, Titan oder Magnesium für eine Gewichtsoptimierung anspruchsvoller Konstruktionsbauteile. ADI könnte das ändern. lesen