Suchen

Elektromotoren Maxon Motor übernimmt britischen Motorenhersteller Parvalux

| Redakteur: Katharina Juschkat

Maxon Motor übernimmt den Motorenhersteller Parvalux Electric Motors und erweitert damit sein Angebot um DC-Motoren im Leistungsbereich bis 1,5 kW, AC-Motoren sowie um Schneckengetriebe.

Firmen zum Thema

Maxon erweitert sein Angebot um kräftige Antriebe, die unter anderem in der Medizintechnik und Industrieautomation zum Einsatz kommen.
Maxon erweitert sein Angebot um kräftige Antriebe, die unter anderem in der Medizintechnik und Industrieautomation zum Einsatz kommen.
(Bild: Maxon Motor)

Maxon übernimmt Parvalux (v.l.): Jim Turner (Parvalux), Martin Pennock (Parvalux), Eugen Elmiger (CEO Maxon), Karl-Walter Braun (Verwaltungsratspräsident Maxon), Nick Spetch (Parvalux), Ed Formstone (Finance Parvalux), Paul Bascombe (Commercial Director Parvalux).
Maxon übernimmt Parvalux (v.l.): Jim Turner (Parvalux), Martin Pennock (Parvalux), Eugen Elmiger (CEO Maxon), Karl-Walter Braun (Verwaltungsratspräsident Maxon), Nick Spetch (Parvalux), Ed Formstone (Finance Parvalux), Paul Bascombe (Commercial Director Parvalux).
(Bild: Maxon Motor)

Parvalux entwickelt und produziert seit über 70 Jahren bürstenbehaftete DC-Motoren, AC-Motoren sowie Getriebe. Das Unternehmen beschäftigt 185 Mitarbeiter in drei Produktionsstätten in Bournemouth und erzielt einen Umsatz von 23 Mio. britischen Pfund mit einem Exportanteil von 40 %.

Durch die Eingliederung von Parvalux vergrößert Maxon sein Portfolio mit DC-Motoren im Leistungsbereich bis 1,5 kW, AC-Motoren sowie Schneckengetrieben. Darüber hinaus eröffnen sich neue Märkte im Bereich der Medizintechnik (zum Beispiel Treppenlifte und elektrische Rollstühle) sowie Industrie (Robotik und Transportsysteme). Parvalux profitiert von dem globalen Verkaufsnetzwerk von Maxon und soll damit auch personell weiterwachsen. Das bisherige Management von des britischen Unternehmens bleibt bestehen. Über den Kaufpreis haben die beiden Parteien Stillschweigen vereinbart.

Dieser Beitrag erschien zuerst auf unserem Schwesterportal www.elektrotechnik.de

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45682087)