Suchen

Adactech auf der Motek 2018 Medienflexible Volumendosierung mit Servoantrieb

Redakteur: Peter Königsreuther

Adactech zeigt einen Auszug aus seiner Dosier-Produktpalette. Dazu zählt etwa die Produktfamilie der servoelektrisch angetriebenen Volumendosierer VDH-SR. Halle 5 am Stand 5307.

Firmen zum Thema

Hier eine kleine Auswahl an Volumendosierern, wie sie der Motek-Aussteller Adacthech präsentiert. Diese applizieren niedrig- bis hochviskose Medien in einem Volumenbereich von 0,01 bis 50 m³, heißt es. Zu sehen auf der Motek 2018 in Halle 5 am Stand 5307.
Hier eine kleine Auswahl an Volumendosierern, wie sie der Motek-Aussteller Adacthech präsentiert. Diese applizieren niedrig- bis hochviskose Medien in einem Volumenbereich von 0,01 bis 50 m³, heißt es. Zu sehen auf der Motek 2018 in Halle 5 am Stand 5307.
(Bild: Adactech)

Die Produktfamilie der Volumendosiergeräte mit Servoantrieb, heißt es, eignet sich für die Präzisionsdosierung von niedrig- bis hochviskosen Medien. Der Spezialist Adactech biete seine modularen Dosierventile außerdem in verschiedenen Baugrößen an, die das Dosieren und präzise Platzieren von Dosierpunkten und Raupen von 0,01 bis 50 cm³ erlaubten.

Volumetrisches Dosierprinzip

Die Dosierventile basieren auf dem volumetrischen Dosierprinzip, bei dem eine Dosierkammer stufenlos mit einem regulierbarem Volumen aufgezogen wird und aus der das Medium durch einen servoelektrisch betätigten Kolben gleichmäßig ausgebracht und mit hoher Wiederholgenauigkeit auf das Werkstück aufgetragen wird, wie Adactech erklärt.

Bildergalerie

Mehrere Steuerungsoptionen

Der Kolbenhub wird mittels Wegmesssystem aufgelöst, heißt es. Ein Rückhub des Kolbens nach der Dosierung sei möglich. Die Dosierventile arbeiten laut Hersteller präzise, wiederholgenau und zuverlässig – und zwar unabhängig von der Raumtemperatur, der Temperatur des Dosiermediums oder des Speisungsdrucks. Je nach Modell und Viskosität des Mediums könnten Taktzeiten von 0,2 s pro Zyklus erreicht werden. Die Volumendosierventile können über die Steuerung Adacbox-SR-01 oder auch über eine kundenspezifische SPS angesteuert werden.

Diese Option erlaubt es nach Aussage von Adactech, dass das Dosierventil komplett selbständig ansteuerbar ist.

Die Adacbox-SR ermöglicht eine intuitive Parametrierung des Dosierprozesses über das Volumen und die Dosierzeit, wie der Hersteller sagt. Es könnten Einzelpunkte, Listen für mehrere Punkte oder Raupen und Radien/Konturen programmiert werden. Medienspezifische Eigenschaften werden durch frei programmierbare Wartezeiten und individuelle Volumenströme berücksichtigt, heißt es. Bis zu 64 Dosierprogramme könnten in der Adacbox-SR hinterlegt werden.

(ID:45518574)