Suchen

Sägetechnik

Messe Düsseldorf ist neuer Veranstalter der Saw Expo

| Redakteur: Peter Königsreuther

Ab sofort, heißt es, ist die Messe Düsseldorf GmbH für die Sägetechnikmesse Saw Expo verantwortlich. Das Event findet nun im Wechsel zwischen Düsseldorf und Friedrichshafen statt.

Firmen zum Thema

Jetzt geht es mit der Saw Expo wieder zackig aufwärts, denn die Messe Düsseldorf nimmt sich als Veranstalter ihrer an. Neu wird sein, dass die Messe für Säge- und Trenntechnik in jedem ungeraden Jahr im pulsierenden Dreiländereck in Friedrichshafen stattfindet. In geraden Jahren - also ab 2020 wird sie im Rahmen der Tube in Düsseldorf als Pavillon in Erscheinung treten, wie es heißt. Vom 8. bis 11. Juni 2021 ist erstmals Friedrichshafen gesetzt.
Jetzt geht es mit der Saw Expo wieder zackig aufwärts, denn die Messe Düsseldorf nimmt sich als Veranstalter ihrer an. Neu wird sein, dass die Messe für Säge- und Trenntechnik in jedem ungeraden Jahr im pulsierenden Dreiländereck in Friedrichshafen stattfindet. In geraden Jahren - also ab 2020 wird sie im Rahmen der Tube in Düsseldorf als Pavillon in Erscheinung treten, wie es heißt. Vom 8. bis 11. Juni 2021 ist erstmals Friedrichshafen gesetzt.
(Bild: totalpics)

„Damit übernehmen wir die Fachmesse für die Fertigungstechnologien Sägen und Trennen, die sich passgenau in das wachsende Portfolio Metals and Flow Technologies einfügt“, erklärt Friedrich-Georg Kehrer, Global Portfolio Director der Messe Düsseldorf. Vom 8. bis 11. Juni 2021 findet die Saw Expo deshalb erstmals in Friedrichshafen statt. Das ist ein idealer Standort, weil viele Unternehmen im Süden Deutschlands und in den benachbarten Ländern Schweiz, Österreich und Italien produzieren, ergänzt Kollege Daniel Ryfisch, Deputy Director des Global Portfolios Metals and Flow Technologies und verantwortlich für die Durchführung der Saw Expo.

Die Sägetechnik-Show für Traditionalisten und Global Player

Die Region rund um den Bodensee gilt als eine der innovativsten Wirtschaftsräume Europas. Denn im Dreiländereck arbeitet der Mittelstand neben traditionellen Familienunternehmen, umrahmt von den Global Playern der Weltwirtschaft. Stefan Motte (Initiator und Inhaber der Portale Sägebörse und Sägemanagement) arbeite deshalb bewusst mit den Messemachern aus dem Rheinland zusammen, die auf 70 Jahre erfolgreiches Messemachen im In- und Ausland verweisen können. Mit Motte, heißt es, haben die Düsseldorfer einen ausgewiesenen Fachmann an ihrer Seite, der auf mehrere Jahrzehnte Expertise in der Sägebranche blickt und die Saw Expo weiterhin mit seinem Know-how und fundierten Branchenkenntnissen begleitet.

Saw Expo zeigt sich in geraden Jahren im Rahmen der Tube

Im Rahmen der Tube Düsseldorf wird die Saw Expo ab 2020 in Zukunft immer in den geraden Jahren auch in Düsseldorf stattfinden, so die Messe Düsseldorf. Und zwar als Sonderpavillon für die Bereiche Sägen und Trennen in der Halle 6 des Düsseldorfer Messegeländes. Im Herbst 2020 ist bereits ein Ableger im Rahmen der Tube China 2020 in Shanghai geplant.

Sägen, Trennen und industrielles Schneiden sind industrielle Fertigungsverfahren, die in vielen Branchen unverzichtbar sind, heißt es. Und speziell in der Rohrtechnologie spielten sie eine wichtige Rolle. Denn Rohre aus unterschiedlichsten Materialien wie Stahl, Aluminium, Eisen- und Nichteisenmetallen, Kunststoff, Holz und Verbundstoffen erhalten durch diese Prozesse ihre erste Ausgangsform für die Weiterverarbeitung.

Die Trenntechnik berührt fast alle Schlüsselindustrien

Zur Saw Expo im Juni 2021 in Friedrichshafen werden laut Veranstalter natürlich Hersteller von Sägemaschinen und alternativen Trenntechnologien, Sägewerkzeugen, Trowalanlagen und Entgratern erwartet sowie Zulieferer, Hersteller von Zubehör und Verbrauchsstoffen, Experten für periphere Maschinen und Systemen und die passenden Dienstleister. Lohnsägereien, Gebrauchtmaschinen, Verbände, Verlage und das Thema Wissenschaft und Forschung ergänzen das Präsentationsspektrum. Auf der Besucherseite richte sich die Fachmesse an Anwender von Säge- und Trennverfahren, und zwar regional, national und international. Es sind nicht nur die erwartenden Vertreter aus der Metallbe- und -verarbeitung, dem Stahlhandel, dem Maschinenbau, der Automobilindustrie sondern auch aus dem Chemie- und Pharmabereich, natürlich der Rohrindustrie, aber auch aus dem Recyclingsektor, dem Fensterbau und aus der Riege der Lager- und Logistikunternehmen. Weitere Informationen: Über die Saw Expo.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 46025453)