Suchen

Fanuc-Akademie Neue Fanuc-Akademie vereint lernen und wohnen

| Redakteur: Mag. Victoria Sonnenberg

Wer künftig eine Schulung bei Fanuc in Neuhausen absolviert, lernt und wohnt unter einem Dach. Seit 1. Oktober hat das Fanuc-Gästehaus in Neuhausen auf den Fildern für Schulungsteilnehmer geöffnet.

Firma zum Thema

Fanuc-Gästehaus und Akademie wurden Mitte September offiziell eröffnet und sind nun in Betrieb.
Fanuc-Gästehaus und Akademie wurden Mitte September offiziell eröffnet und sind nun in Betrieb.
(Bild: Fanuc)

Erste CNC-Kurse und Roboterschulungen fanden bereits in der neuen Akademie statt. Den Volllastbetrieb des Gästehauses konnte Fanuc schon während der AMB testen. Zu den ersten Gästen gehörte auch der Chairman und CEO des Unternehmens, Dr. Y. Inaba.

Das Fanuc-Gästehaus verfügt über 67 Einzelzimmer, die modern und komfortabel eingerichtet sind. Die Buchung erfolgt ebenso einfach wie die Anmeldung zur Schulung über das Fanuc-Onlineportal. Frühstück und Mittagessen sind bei Übernachtungen der Schulungsteilnehmer inklusive und nicht einmal zum Abendessen muss man das Haus verlassen. Die Wege zwischen Zimmern und Schulungsräumen sind kurz. Parkplätze sind kostenlos und in ausreichender Zahl vorhanden. Mit dem umfangreichen Komfortangebot ist jedenfalls eine Intention der Fanuc Akademie erfüllt: Schulungsteilnehmer so unterzubringen, dass sie sich auf ihre Kurse konzentrieren können – und das zu fairen Preisen, ohne Zeitverlust und ohne lange Wege. Allerdings, so die Planer der Akademie, sollen auch Ruhepausen die Konzentration auf die Unterrichtseinheiten erleichtern. So sind Terrasse, japanischer Garten und Atriumhöfe eine willkommene, ruhige Abwechslung. Das Restaurant mit angegliederter Bar im obersten Stock der Akademie bringt alle Teilnehmer nach einem erfolgreichen Trainingstag zum entspannten Austausch zusammen.

Wer es bis zur Ausfahrt der Autobahn A8 geschafft hat, ist in wenigen Minuten an der Fanuc-Akademie. Der Stuttgarter Flughafen ist fast in Sichtweite des Schulungsgebäudes in der Bernhäuser Straße. Einkaufsmöglichkeiten und Restaurants sind zu Fuß erreichbar.

„Wir werden in der Fanuc Akademie auch einen technologischen Sprung machen. Wir haben komplett neue Schulungszellen entworfen, die dann zum Einsatz kommen. Diese Schulungszellen sind modular aufgebaut, so dass wir die Kurse flexibel auf den Bedarf zuschneiden und auf individuelle Anforderungen unserer Schulungsteilnehmer reagieren können“, sagt Werner Schollenberger, Leiter der Akademie.

An einem der wichtigsten Gestaltungsmerkmale der Kurse, der Praxisnähe, wird sich nichts ändern. Mit der neuen Hardware, vor allem den modularen Schulungszellen und -einheiten ist es jetzt allerdings noch einfacher, auf individuelle Ansprüche einzugehen. Zudem hat man bei der Einrichtung auf industriegerechte Ausstattung geachtet. „Wenn man, wie wir, industrienahe Schulungen macht, dann sollte man soweit es geht auch mit der Hardware arbeiten, die der Kunde vor Ort hat. Auch das ist Teil des Schulungserfolges. Und deswegen haben wir zu den Lernwelten und Lernsäulen jeweils Schulungszellen entwickelt, mit denen wir der Praxis gerecht werden“, so Schollenberger weiter.

(ID:44302757)