Suchen

Das Fertigungsnetzwerk

Neuer Einkaufschef bei Omega Blechbearbeitung

| Redakteur: Jürgen Schreier

Neu im Führungsteam der Firmenkooperation „Das Fertigungsnetzwerk“ ist Ingolf Baum, Leiter Zentraleinkauf und Mitglied der Geschäftsleitung der Omega Blechbearbeitung AG in Limbach-Oberfrohna.

Firmen zum Thema

Ingolf Baum soll beim Fertigungsnetzwerk für eine noch tiefgreifendere Koordination unter anderem beim Einkauf sorgen.
Ingolf Baum soll beim Fertigungsnetzwerk für eine noch tiefgreifendere Koordination unter anderem beim Einkauf sorgen.
(Bild: Königsreuther)

„Das Fertigungsnetzwerk“ heißt ein Kooperationskonzept, bei dem Fertigungsaufträge im Team abgewickelt werden. Dafür stehen fünf Unternehmen: die Omega Blechbearbeitung AG, die Gemag Gelenauer Maschinenbau AG, die AMS Technology GmbH, die LOV Limbacher Oberflächenveredelung GmbH sowie die Delta Barth Systemhaus GmbH.

Neu im Führungsteam der sächsischen „Netzwerker“ ist Ingolf Baum, Leiter Zentraleinkauf und Mitglied der Geschäftsleitung der Omega Blechbearbeitung AG in Limbach-Oberfrohna. Als Verbindungsmann zwischen den Netzwerkunternehmen ist er für die noch tiefgreifendere Koordination bei Einkauf, Produktionsablauf sowie Marktpräsenz zuständig.

Das Fertigungsnetzwerk: Investition in die Region

„Die Idee des Spezialistennetzwerks hat mich einfach begeistert. Ich sehe mein Engagement für das Fertigungsnetzwerk auch als Investition in unsere Region, denn nur erfolgreiche Unternehmen können Chancen und vor allem jungen Leuten eine langfristige Perspektive bieten“, so Baum. Stationen seiner Karriere waren unter anderen Siemens VDO Automotive sowie die Starrag-Heckert-Gruppe, wo er als Leiter Supply Chain Management und Materialwirtschaft tätig war.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 38250620)