Suchen

Schleifen

Neues Maschinenkonzept reduziert die Schleifzeit drastisch

Eine Zeitersparnis von bis zu 60% verspricht ein neues Schleifzentrum, das Außenrund- und Koordinatenschleifen kombiniert. Mit beiden Schleifverfahren auf einem Bett wird mehrmaliges Umspannen vermieden. Unterstützt wird das Konzept von einer leistungsfähigen Kombination aus Automatisierungs- und Antriebstechnik.

Firmen zum Thema

Hochpräzises Außenrund- und Koordinatenschleifen in einer Aufspannung ermöglicht das neue Maschinenkonzept des Schleifzentrums – und damit sollen sich rund 60% der Bearbeitungszeiten einsparen lassen. (Bild: Siemens)
Hochpräzises Außenrund- und Koordinatenschleifen in einer Aufspannung ermöglicht das neue Maschinenkonzept des Schleifzentrums – und damit sollen sich rund 60% der Bearbeitungszeiten einsparen lassen. (Bild: Siemens)

Für kundenspezifische Anwendungen maßgeschneiderte Maschinenkonzepte und -lösungen, insbesondere für das Schleifen und Drehen einschließlich der Spann- und Automationstechnik, sind das Metier der Donautec GmbH & Co. KG aus Ulm. Hinzu kommen weitere Dienstleistungen wie technologische Beratung, Prozessoptimierung, Service und auch Retrofits in den genannten Sparten.

NC-Steuerung, Linear- und Servoantriebe bringen Leistung

Die Mitarbeiter des jungen Unternehmens haben sich das nötige Know-how allesamt bei bekannten Schleifmaschinenherstellern erarbeitet und haben teilweise mehr als 20 Jahre Branchenerfahrung. Daher kann sich das Team auch mit den Großen messen und hat die jüngste, anspruchsvolle Ausschreibung klar für sich entschieden – mit einem innovativen Maschinenkonzept, das in den Kategorien Produktivität, Präzision und auch Flexibilität zu überzeugen wusste. Außer cleveren Ideen der Donaustädter steht dahinter auch eine leistungsfähige Kombination aus NC-Steuerungs-, Linear- und Servoantriebstechnik von Siemens.

Bildergalerie

Bildergalerie mit 5 Bildern

Das Konzept von Donautec verkürzt die Bearbeitungszeit drastisch – über 60% Einsparung gegenüber konventioneller Bearbeitung sind möglich.

Schleifmaschine ermöglicht Komplettbearbeitung in einer Aufspannung

Es fußt auf der gemeinsamen Anordnung einer konventionellen Außenrundschleif-Einheit und einer neu entwickelten Koordinatenschleifeinheit auf einem durchgängigen Maschinenbett (Bild 1). So kann das einmal zwischen Spitzen eingespannte Werkstück nach dem Außenrundschleifen einfach in Z-Richtung in die Koordinatenschleifeinheit verfahren werden.

Dadurch entfällt das bisher unumgängliche, langwierige Umspannen und Neuausrichten der Bauteile; und folglich fallen potenzielle Quellen für Ungenauigkeiten weg, was das Fehlerrisiko drastisch minimiert. Ausschuss kann man sich angesichts der sehr hohen Wertschöpfung im Werkstück schon vor dem Schleifen im Wortsinn nicht leisten.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 25077150)