Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube

Auktionen

Online-Auktionshaus expandiert in die Niederlande

| Redakteur: Melanie Krauß

Joost de Groot wird zukünftig die neue Tochtergesellschaft der Netbid AG in den Niederlanden leiten.
Joost de Groot wird zukünftig die neue Tochtergesellschaft der Netbid AG in den Niederlanden leiten. (Bild: Netbid AG)

Das Hamburger Online-Auktionshaus Netbid AG expandiert weiter. Die neu gegründete Tochtergesellschaft in Amsterdam soll den Zugang zu weiteren internationalen Käufern ermöglichen.

„In den Niederlanden ist die Auktions-Kultur viel fortgeschrittener als bei uns“, sagt Clemens Fritzen, Vorstand bei der Netbid AG. „Unser holländisches Team bringt 14 Jahre Erfahrung aus Online-Auktionen in die Neugründung ein. Wir versprechen uns davon einen erweiterten Zulauf von Auktionen und den Zugang zu weiteren internationalen Käufern. Davon werden unsere Kunden sehr profitieren, denn ein starker Bieter-Wettbewerb steigert die Preise.“

Anlass für die Gründung der Tochtergesellschaft in Amsterdam bildete zuvor der Merger zweier großer holländischer Auktionshäuser. In der Konsolidierung des Marktes sieht das Management von Netbid Raum für neuen Wettbewerb. Die neue Netbid NL betreut unter der Leitung von Joost de Groot und seinem Team den niederländischen Markt für Insolvenzen und Verkäufe. Das Team unter von de Groot war zuvor für einen der Wettbewerber tätig.

Die erste Auktion startete bereits am 6. Dezember. Versteigert werden unter anderem die CNC-Dreh- und Fräsmaschinen der Firma Torpedo Nederland B. V. aus Alkmaar.

Maschinen im Wert von 195 Mio. Euro bewertet

Online-Auktionen

Maschinen im Wert von 195 Mio. Euro bewertet

30.08.18 - Die Netbid AG berichtet über ihre Halbjahreszahlen 2018. Nachdem das Hamburger Online-Auktionshaus schon 2017 gegen den Branchentrend wachsen konnte, zeichnet sich nach den ersten sechs Monaten in 2018 erneut ein positiver Geschäftsverlauf ab. lesen

Der rettende Gedanke

Insolvenz in Eigenverwaltung

Der rettende Gedanke

08.08.18 - Um ein modernes Unternehmen erfolgreich zu führen, bedarf es vieler verschiedener Fertigkeiten und Fähigkeiten – und einer Portion Glück. Im Falle einer existenzbedrohenden Krise denken viele zuerst an ein Insolvenzverfahren. lesen

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45648995 / Management & IT)

Themen-Newsletter Management & IT abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.

Meistgelesene Artikel

Wie der Leichtbau die Spielregeln verändert

Landshuter Leichtbau-Colloquium

Wie der Leichtbau die Spielregeln verändert

15.03.19 - Auch Berlin hat es begriffen: Der Leichtbau eröffnet neue technische Möglichkeiten. Ministerialrat Werner Loscheider vom Bundeswirtschaftsministerium bezeichnete ihn deshalb auf dem 9. Landshuter Leichtbau-Colloquium (LLC) als „Gamechanger“. lesen

Das erste vernetzte Roboter-Exoskelett für IIOT

Hannover Messe 2019

Das erste vernetzte Roboter-Exoskelett für IIOT

20.03.19 - German Bionic präsentiert in Hannover unter anderem das erste Roboter-Exoskelett für das industrielle IoT sowie die dritte Generation des Cray X. lesen

ADI – leichter als Aluminium, härter als Stahl

Metall

ADI – leichter als Aluminium, härter als Stahl

13.03.19 - Seit Jahrzehnten stehen Bauteile aus Aluminium, Titan oder Magnesium für eine Gewichtsoptimierung anspruchsvoller Konstruktionsbauteile. ADI könnte das ändern. lesen