Suchen

Auktionen

Online-Auktionshaus expandiert in die Niederlande

| Redakteur: Melanie Krauß

Das Hamburger Online-Auktionshaus Netbid AG expandiert weiter. Die neu gegründete Tochtergesellschaft in Amsterdam soll den Zugang zu weiteren internationalen Käufern ermöglichen.

Firmen zum Thema

Joost de Groot wird zukünftig die neue Tochtergesellschaft der Netbid AG in den Niederlanden leiten.
Joost de Groot wird zukünftig die neue Tochtergesellschaft der Netbid AG in den Niederlanden leiten.
(Bild: Netbid AG)

„In den Niederlanden ist die Auktions-Kultur viel fortgeschrittener als bei uns“, sagt Clemens Fritzen, Vorstand bei der Netbid AG. „Unser holländisches Team bringt 14 Jahre Erfahrung aus Online-Auktionen in die Neugründung ein. Wir versprechen uns davon einen erweiterten Zulauf von Auktionen und den Zugang zu weiteren internationalen Käufern. Davon werden unsere Kunden sehr profitieren, denn ein starker Bieter-Wettbewerb steigert die Preise.“

Anlass für die Gründung der Tochtergesellschaft in Amsterdam bildete zuvor der Merger zweier großer holländischer Auktionshäuser. In der Konsolidierung des Marktes sieht das Management von Netbid Raum für neuen Wettbewerb. Die neue Netbid NL betreut unter der Leitung von Joost de Groot und seinem Team den niederländischen Markt für Insolvenzen und Verkäufe. Das Team unter von de Groot war zuvor für einen der Wettbewerber tätig.

Die erste Auktion startete bereits am 6. Dezember. Versteigert werden unter anderem die CNC-Dreh- und Fräsmaschinen der Firma Torpedo Nederland B. V. aus Alkmaar.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45648995)