CAM-Software Partnerschaft zwischen FFG und Esprit

Redakteur: Stefanie Michel

Die Fair Friend Group (FFG) hat sich entschieden, zur Programmierung seiner Maschinen die Software Esprit CAM von DP Technology zu nutzen. Die Partnerschaft wurde auf der EMO 2015 ins Leben gerufen.

Firmen zum Thema

Jürgen Reingen, Leiter der Entwicklungsabteilung bei FFG (links), und Martin Biewer, Geschäftsführer bei Prevoma (rechts), vor ihrer gemeinsamen Erfolgsgeschichte, der NBH P 80 von Hüller Hille.
Jürgen Reingen, Leiter der Entwicklungsabteilung bei FFG (links), und Martin Biewer, Geschäftsführer bei Prevoma (rechts), vor ihrer gemeinsamen Erfolgsgeschichte, der NBH P 80 von Hüller Hille.
(Bild: DP Technology)

Die Fair Friend Group (FFG), ein großer Werkzeugmaschinenhersteller, ist über das Systemhaus Prevoma zur CAM-Software Esprit gekommen, weil diese Software bei allen Werkzeugmaschinenanwendungen die schnellste war.

Im Rahmen eines Maschinenprojekts plante man die virtuelle Einrichtung des Modells NBH P 80 mit Esprit. Anschließend sollte eine Programmierung mit 3-Achsen-Simultanfräsen für ein auf einem Aufspannwürfel befestigtes Formteil erstellt werden. Drei Wochen nach dem Start lief das fertige Programm auf der Maschine, einschließlich eines virtuellen Modells der NBH P 80, das zur Simulation, Erstellung eines optimierten Postprozessors und Programmierung des Teils genutzt wurde.

Bildergalerie

Dieser Erfolg legte die Basis für eine weitere Zusammenarbeit: Im Oktober 2015 wurde auf der EMO eine offizielle Partnerschaft zwischen Esprit und FFG ins Leben gerufen, in deren Rahmen FFG-Maschinen mit Esprit-Software angeboten werden sollen.

(ID:43821268)