Suchen

PLM-System PLM-Mehrwert bei niedrigeren Betriebskosten

| Redakteur: Stefanie Michel

Siemens kündigt die neue Version von Teamcenter an, das die technische Bandbreite des PLM-Portfolios von erweitern soll. Kunden erhalten damit die Möglichkeit ihr Geschäft zu digitalisieren und fundierte Entscheidungen auf der Grundlage des digitalen Zwillings zu treffen, so Siemens.

Firma zum Thema

Teamcenter 12 bietet mehr PLM-Lösungen über die Active Workspace-Benutzeroberfläche, sodass die Benutzer die Wahl haben, ob sie auf jedem intelligenten Gerät oder in ihren bevorzugten MCAD- und Microsoft Office-Authoring-Anwendungen auf den Webbrowser zugreifen möchten.
Teamcenter 12 bietet mehr PLM-Lösungen über die Active Workspace-Benutzeroberfläche, sodass die Benutzer die Wahl haben, ob sie auf jedem intelligenten Gerät oder in ihren bevorzugten MCAD- und Microsoft Office-Authoring-Anwendungen auf den Webbrowser zugreifen möchten.
(Bild: mihailomilovanovic)

Mit der Version 12 von Teamcenter steht ein anpassungsfähiges PLM-System bereit, das sich laut Hersteller mit den Kunden verändert und mit ihnen wächst, wenn sie sich neuen Herausforderungen der Industrie und Veränderungen im Markt stellen müssen. Nach eigenen Angaben konzentriert sich Siemens darauf, Teamcenter noch wirtschaftlicher zu nutzen und zu betreiben und noch mehr Anwendern den Zugriff zu ermöglichen. Dabei helfen webbasierte Lösungen für den gesamten Produktlebenszyklus.

Daten schneller übertragen und synchronisieren

Mit der neuen Version sollen die Anwender von deutlich schnellerer Leistung auch über mehrere Standorte hinweg profitieren: Daten werden bis zu zehnmal schneller übertragen, fünf- bis zehnmal schneller synchronisiert und der Durchsatz lässt sich auf bis zu zwei Millionen Objekte pro Stunde erhöhen.

Bildergalerie

Teamcenter biete nun eine noch höhere IT-Effizienz mit anpassbaren PLM-Implementierungen. Deployment Center, ein webbasiertes Installationsprogramm, hilft Kunden bei der Verwaltung von Teamcenter in einer unbegrenzten Anzahl von Umgebungen. Die neue Version bietet eine volle Plattformunterstützung und erleichtere die Einrichtung einer Teamcenter-Umgebung.

Wie Siemens berichtet, bietet Teamcenter seinen Nutzern mehr Möglichkeiten, die Kosten ihres PLM-Betriebs zu senken, indem es mit einer Vielzahl von Cloud-Partnern, darunter Microsoft Azure und Amazon Web Services, zusammenarbeitet und die Cloud-Expertise der globalen Services-Organisation und Channel-Partner von Siemens nutzt.

Browserbasierter Zugriff auf weitere Geschäftslösungen

Eine noch schnellere Zusammenarbeit sei mit Teamcenter möglich, da die Übertragung und der Import großer Mengen von Produktdaten mit hohem Durchsatz während der Replikation und Synchronisation über Standorte hinweg beschleunigt wurde .

Die Software ermöglicht außerdem den Webbrowser-Zugriff auf weitere Geschäftslösungen über den gesamten Produktlebenszyklus. Die neue Teamcenter-Lösung für die Programmplanung kombiniert einen Top-Down-Ansatz, der festlegt, was ausgeführt werden soll, mit einem Bottom-Up-Ansatz, der validiert, was ausgeführt werden kann. Neue intelligente Suchfunktionen für die Stücklistenverwaltung ermöglichen es Teams und Einzelpersonen, schnell über große Datenmengen hinweg zu suchen und zu filtern, um für sie aufgabenrelevante Informationen zu finden.

(ID:45294735)