Suchen

AMB 2008 Produktinnovationen mit dem MM-Award ausgezeichnet

| Redakteur: Stéphane Itasse

Erstmals hat die MM-Redaktion den MM-Award für Produktneuheiten auch auf der internationalen Ausstellung für Metallbearbeitung AMB 2008 zum Abschluss des ersten Messetages verliehen. Prämiert wurden innovative Exponate in den Kategorien Drehen, Fräsen, Schleifen, Erodieren, Werkzeuge, Spannmittel, Steuerungen und Messsysteme sowie Peripherie. Zusätzlich wurde ein Sonderpreis verliehen.

Firmen zum Thema

Die glücklichen Preisträger des MM Award zur AMB 2008. Bild: Itasse
Die glücklichen Preisträger des MM Award zur AMB 2008. Bild: Itasse
( Archiv: Vogel Business Media )

Preisträger des MM-Awards in der Kategorie Drehen wurde die Hommel GmbH mit dem Dreh-Fräszentrum Nakamura-Tome Super Mill, das aufgrund eines weiterentwickelten, leistungsstärkeren Built-in-Motors für rotierende Werkzeuge die Stückkosten um bis zu 40% reduzieren kann.

Mediumverteiler für CNC-Fräsmaschinen ausgezeichnet

Die „Poleposition“ in der Kategorie Fräsen erreichte die Helmut Diebold GmbH & Co. KG mit dem an CNC-Fräsmaschinen anbaubaren Mediumverteiler Diebold Coolant Module, der ein Kühlmittel-Luft-Gemisch über ein Düsensystem direkt an die Werkzeugschneiden bringt.

Bildergalerie

Die Preisträger des MM-Award zur AMB 2008

In der Kategorie Schleifen prämierte die MM-Redaktion die Flach- und Profilschleifmaschine DV 1-P der Tecno Team GmbH. Die Schleifmaschine mit Mess- und Steuerungssoftware von Wasino-Fanuc misst per integrierter CCD-Kamera automatisch Werkstück und Schleifscheibe und gleicht die Resultate mit dem vorgegebenen Sollmaß ab.

Die prämierten Produkte des MM-Award zur AMB 2008

Neue Senkerodiermaschine ermöglicht verschleißfreies Senkerodieren

Der MM-Award in der Kategorie Erodieren ging an die Agie Charmilles GmbH. Die prämierte Senkerodiermaschine Form 2000/3000 ermöglicht aufgrund der weiterentwickelten Generatortechnik verschleißfreies Senkerodieren. Ein neuer Ansatz beim Maschinenkonzept sowie ein intelligentes Dielektrikum-Management erhöht die thermische Stabilität.

Den ersten Rang in der Kategorie Werkzeuge belegte die Lukas-Erzett Vereinigte Schleif- und Fräswerkzeugfabriken GmbH & Co. KG. Auszeichnungswürdig fand die MM-Redaktion den Schleiflamellenteller mit besonderer Form der Sichellamellen, die beim Arbeiten einen Durchblick auf dem Schleifbereich ermöglichen.

Mit dem All-Grip-Schrumpffutter gewinnt die Bilz Werkzeugfabrik GmbH & Co. KG in der Kategorie Spannmittel. Das Schrumpffutter spannt Werkzeugschäfte mit Durchmessern auch kleiner als 3 mm in allen marktüblichen Toleranzen mit einer definierten Maximalkraft.

CHS-Winkelmesssystem von Amo prämiert

In der Kategorie Steuerung und Messsysteme ging der MM-Award an die Amo GmbH für ihr CHS-Winkelmesssystem mit Kalibierfunktion für Winkelmessungen in Rundachsen. Es eliminiert den messtechnischen Einfluss der Exzentrizität und erhöht die absolute Genauigkeit um den Faktor 4 im Vergleich zur Einkopfabtastung.

Das Kaltluft-Kühlmittelset MAC der Ceratizit Austria GmbH zur Trockenbearbeitung von Aluminiumrädern wurde mit dem MM-Award der Kategorie Peripherie ausgezeichnet. Die durch das Werkzeug strömende Druckluft wird im Kühlmittelset durch einen physikalischen Effekt bis in den Minusbereich abgekühlt und tritt vorne direkt an der Wendeschneidplatte aus.

Den Sonderpreis erhielt die Diamant-Gesellschaft Tesch GmbH für ihre mikrostrukturierte CBN-Schleifscheibe, die die Schleifkräfte um rund 25% reduziert und die Fertigungsqualität oder Werkzeugstandzeit steigert.

(ID:269482)