Fertigungsoptimierung Produktionsleistungstests decken versteckte Potenziale auf

Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Monika Zwettler

Um auch in Zukunft konkurrenzfähig in Deutschland fertigen zu können, hat ein Anlagenbauer seine Produktion für die Kupfer- und Aluminiumindustrie einem umfassenden Leistungstest unterzogen. Potenzial wurde unter anderem in der Produktionssteuerung und der Maschinenverfügbarkeit entdeckt.

Firmen zum Thema

Bild 1: Um die wesentlichen Anlagenkomponenten auch künftig konkurrenzfähig fertigen zu können, hat der Anlagenbauer SMS Meer seine Produktion auf Herz und Nieren geprüft. (Bild: Agiplan/SMS Meer)
Bild 1: Um die wesentlichen Anlagenkomponenten auch künftig konkurrenzfähig fertigen zu können, hat der Anlagenbauer SMS Meer seine Produktion auf Herz und Nieren geprüft. (Bild: Agiplan/SMS Meer)

Die SMS Meer GmbH, Maschinenbauer mit 138-jähriger Geschichte und rund 2000 Mitarbeitern, gilt als erfahrener Partner für Planung, Engineering, Fertigung, Montage und Inbetriebnahme von schlüsselfertigen Rohrwerken sowie für Anlagen und Maschinen der Kupfer- und Aluminiumindustrie, deren komplette Prozessketten bedient werden.

Agiplan unternimmt Factory Performance Test

Um die Leistungsfähigkeit der Produktion (Bild 1) in Mönchengladbach zu testen und alle Prozesse auf den Prüfstand zu stellen, wurde Agiplan mit einem Factory Performance Test beauftragt. So sollten Verbesserungsmöglichkeiten herauskristallisiert und zeitnah angegangen werden.

Auf Wunsch der Werksleitung wurde der Leistungstest in Form einer ganzheitlichen Betrachtung durchgeführt – über verschiedene Funktions- und Bereichsgrenzen hinweg. In zahlreichen Gesprächen und Workshops wurden Sollzustände definiert, entsprechende Maßnahmen erarbeitet sowie Kosten-Nutzen-Effekte quantifiziert.

Das Ergebnis des dreistufigen, über sechs Monate laufenden Projekts waren umfassende, mit klar bewerteten Potenzialen versehene Maßnahmenpakete, die nun in der Folge vom Unternehmen umgesetzt werden.

Produktion umfassend analysiert

Das Ziel war von Beginn an in einem Dreiklang vorgegeben: Identifizierung von Potenzialen, Entwicklung von Maßnahmen und Umsetzung von Verbesserungsvorschlägen.

Umfassende Analysen der Produktion samt Prozessen, Abläufen, Layout, Teilespektrum und Beständen wurden durchgeführt. Zur nachhaltigen Verbesserung entwickelten die Spezialisten gemeinsam mit dem Unternehmen Maßnahmenpakete, unter anderem für die Teilbereiche:

  • Produktionsplanung und -steuerung,
  • Arbeitsvorbereitung,
  • Maschinenverfügbarkeit,
  • Fabriklayout und Infrastruktur sowie
  • innerbetrieblicher Materialfluss.

Auf dem Gebiet Produktionsplanung und -steuerung stand nach der Analyse unter anderem die deutlich erleichterte SAP-Transaktion zur Ergänzung und Pflege des Referenzerzeugniskatalogs im Fokus. Davon profitiert künftig die Arbeitsvorbereitung beim Export neuer PSP-Elemente aus SAP. Idealerweise werden dabei auch gleich mehrere Elemente selektiert und ausgewertet.

(ID:25487170)