Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube

Auto-ID

RFID-Etiketten so einfach ausdrucken wie normales Papier

14.08.2009 | Redakteur: Bernd Maienschein

Die neue RFID-Drucklösung von Lexmark nimmt die Stelle eines gewöhnlichen Fachs für die Papierzuführung am Drucker ein. Bild: Lexmark
Die neue RFID-Drucklösung von Lexmark nimmt die Stelle eines gewöhnlichen Fachs für die Papierzuführung am Drucker ein. Bild: Lexmark

Lexmark präsentiert ein innovatives RFID-Druckkonzept: Eine Kombination von Schwarz-Weiß-Laserdruckern mit der RFID-Technik. Funktechnik und Antenne sind direkt in die spezielle RFID-Papierzuführung integriert.

RFID-Etiketten lassen sich nun so leicht ausdrucken wie eine Seite normales Papier. Die RFID-Lösung von Lexmark nimmt die Stelle eines gewöhnlichen Fachs für die Papierzuführung ein und lässt sich in die Drucker der T650-Serie oder in die Multifunktionsgeräte der X650-Serie (außer X658-Modelle) integrieren.

RFID-Erweiterung in allen Branchen einsetzbar

Die Kombination der Schwarz-Weiß-Laserdrucker mit der RFID-Technik ist, wie es heißt, für Kunden aller Branchen eine leicht anwendbare, wirtschaftliche Möglichkeit, Güter und Informationen in Echtzeit zu erfassen, zu verwalten und jederzeit auffinden zu können.

„Die neueste RFID-Lösung von Lexmark ist Spitzentechnologie, die unsere Kunden aus den wichtigsten vertikalen Märkten wie der verarbeitenden Industrie, der Logistik und dem Gesundheitswesen dabei unterstützt, Fehler zu minimieren und Prozesse effizienter zu gestalten“, erklärt Marty Canning, Lexmark-Vice-President und President der Printing Solutions und Services Division. „Zusätzlich können Kunden den Drucker dazu verwenden, ihre ganz normalen Geschäftsunterlagen zu drucken und zu verwalten. Dadurch sparen sie die Kosten für unterschiedliche spezialisierte Einzelgeräte.“

Horizontale und vertikale Platzierung der Tags möglich

Die neue Option bietet den Vorteil des schnelleren Drucks von speziellen RFID-Etiketten mit bis zu 20 Seiten pro Minute im RFID-Modus. Alle verwendeten RFID-Tags (kodierbare Medien) müssen der Klasse nach EPC 1 Generation 2 Specification (ISO 18000-6C) entsprechen. Dabei können die RFID-kodierbaren Medien sowohl horizontal als auch vertikal auf dem Papier platziert sein. Lexmark unterstützt den RFID-Druck auf DIN-A4- und DIN-A5-Medien.

Funktechnik und Antenne sind direkt in die spezielle RFID-Papierzuführung integriert. So können Anwender, die bereits einen Drucker der Lexmark-T650-Serie oder ein Multifunktionsgerät der X650-Serie besitzen, diese Geräte leicht um die RFID-Option aufrüsten.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 314458 / Betriebstechnik)

Themen-Newsletter Betriebstechnik abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.

Marktübersicht

Die Top-100 Automobilzulieferer des Jahres 2018

Das Jahr 2018 überraschte mit hohen Wachstumsraten und neuen Rekordumsätzen. Allerdings zeigten sich auch kräftige Bremsspuren: Viele Unternehmen wurden mit rückläufigen Margen konfrontiert. lesen

Dossier Maschinensicherheit 2019

Funktionale Sicherheit in allen Facetten

Ohne geht's nicht: Maschinensicherheit steht bei Konstrukteuren und Entwicklern ganz oben auf der Prioritätenliste – Hier die spannendsten Artikel der letzten Monate rund um die Funktionale Sicherheit in einem Dossier zusammengefasst. lesen