Suchen

Edelstahlguss Schmolz + Bickenbach Guss vereinbart Zusammenarbeit mit Kuhn Edelstahl

| Redakteur: Josef-Martin Kraus

Die Schmolz + Bickenbach Guss Gruppe GmbH, Krefeld, und die Klaus Kuhn Edelstahlgießerei GmbH, Radevormwald, haben zum 1. Januar 2010 einen Kooperationsvertrag geschlossen. Kunden beider Unternehmen profitieren zukünftig von Synergieeffekten.

Firmen zum Thema

Seit Anfang dieses Jahres bezieht die Schmolz + Bickenbach Guss Gruppe Schleudergussteile von Kuhn Edelstahl.
Seit Anfang dieses Jahres bezieht die Schmolz + Bickenbach Guss Gruppe Schleudergussteile von Kuhn Edelstahl.
( Archiv: Vogel Business Media )

So bezieht die Guss-Gruppe ihre Schleudergussteile von der Edelstahlgießerei in Radevormwald. Folglich habe man weiterhin das komplette Edelstahlguss-Portfolio im Programm. Im Gegenzug erweitert Kuhn sein Produktsspektrum deutlich: Es reicht jetzt vom Hand- und Maschinenformguss bis hin zum Feinguss.

Edelstahlguss aus einer Hand

Hintergrund der Kooperation ist die Schließung des Produktionsstandorts Monheim der Guss-Gruppe von Schmolz + Bickenbach. Dort hat die Guss-Gruppe bisher den Bereich Schleuderguss abgedeckt. Um die Kunden auch nach diesem Schritt zuverlässig mit Schleudergussteilen zu beliefern, war es für den Edelstahlgussexperten entscheidend, schnell eine neue und zukunftssichere Lösung zu finden.

„Wir halten an unserer Philosophie fest, die gesamte Palette des Edelstahlgusses aus einer Hand abzudecken“, erklärt Matthias Pampus-Meder, Vorsitzender der Geschäftsführung der Schmolz + Bickenbach Guss Gruppe GmbH. „Deshalb war es uns wichtig, künftig mit einem kompetenten nationalen Partner zusammenzuarbeiten – und den haben wir in Kuhn Edelstahl gefunden.“ Diesbezüglich ist auch ein intensiver Know-how-Transfer zwischen den Unternehmen geplant.

Breites Fertigungsspektrum

Die Schmolz + Bickenbach Guss Gruppe sieht sich als Marktführer im Bereich Edelstahlguss in Europa. Sie ist eine Tochtergesellschaft der Schmolz + Bickenbach AG, Düsseldorf, des weltweit größten Produzenten von Werkzeugstahl und rostfreien Langprodukten. Das Spektrum der Gießverfahren reicht von Hand- und Maschinenformguss und Feinguss bis hin zu Schleuderguss. Die Stückgewichte liegen dabei zwischen 30 g und 20 t. Die Guss-Gruppe erzielte 2008 einen Umsatz von 147 Mio. Euro und beschäftigt derzeit rund 700 Mitarbeiter.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 332360)