Suchen

Werkzeugmaschinen Softwarepaket verbessert Effizienz und Qualität

| Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Reinhold Schäfer

Siemens zeigt neues Technologiepaket mit schnellerer Programmierung und verbesserter Bewegungsführung.

Firma zum Thema

Das One-Dynamics-Operate-Paket unterstützt den Anwender beim effizienten Programmieren in der Werkstatt.
Das One-Dynamics-Operate-Paket unterstützt den Anwender beim effizienten Programmieren in der Werkstatt.
(Bild: www.siemens.com)

Anlässlich der Siemens Machine Tools Days 2020, zeigte Siemens am 14.10.2020 Einblicke in digitale Lösungen für die Werkzeugmaschinenindustrie. Unter anderem stellte Siemens auf seinem Online-Event das Technologiepaket Sinumeric One Dynamics vor. Das dreiteilige Paket soll die Bewegungsführung von CAM-generierten CNC-Programmen verbessern und damit die Effizienz von Werkzeugmaschinen verbessern.

Drei unterschiedliche Pakete

Mit der nicht ganz einfach merkbaren Versionsbezeichnung NCU-SW 6.14 kommen drei unterschiedliche Abstufungen auf den Markt:

One Dynamics Operate, One Dynamics 3-Achsen-Fräsen und One Dynamics 5-Achsen-Fräsen.

Die in den Technologiepaketen enthaltenen Softwarefunktionen sollen dem Anwender bei der maschinennahen Programmierung im Jobshop helfen und in der Fertigung für eine leistungsfähige Bearbeitung von CAD-CAM-programmierten Werkstücken mit hoher Oberflächengüte sorgen.

Das Paket One-Dynamics Operate hilft dem Anwender beim effizienten Programmieren in der Werkstatt mit den Sinumerik-Bearbeitungszyklen und einer CNC-Simulation für das Fräsen und Drehen. Außerdem erhält der Anwender vielfältige Möglichkeiten auf seine NC-Programme und Werkstückunterlagen zuzugreifen. Er hat die Option papierlos zu fertigen und kann beispielsweise innerhalb kürzester Zeit seine 3D-CAD-Daten in der Werkstattumgebung visualisieren. Für das Abarbeiten von CAM-generierten CNC-Programmen für die Freiformflächenbearbeitung bieten die Pakte One Dynamics 3- und 5-Achsen-Fräsen mit Top Surface und Top Speed Plus CNC-Funktionen für exzellente Bewegungsführung und perfekte Werkstückoberflächen, so Jochen Bretschneider vom Produktmanagement Machine Tools der Siemens AG.

Jochen Brettschneider vom Produktmanagement Machine Tools der Siemens AG erläuert die Vorteile des Technologiepakets Sinumerik One Dynamics.
Jochen Brettschneider vom Produktmanagement Machine Tools der Siemens AG erläuert die Vorteile des Technologiepakets Sinumerik One Dynamics.
(Bild: Bild: Schäfer)

Geometriedaten werden während der Bearbeitung optimiert

Mit Top Surface werden die Geometriedaten aus dem CAM-System während der Abarbeitung auf der CNC anhand eines intelligenten Algorithmus überprüft und optimiert. Damit wird beim Fräsen komplexer Freiformflächen eine hohe Oberflächengüte erzielt. Dies ist besonders bei geometrisch komplexen Formenbauteilen, die besondere Anforderungen an Oberflächenqualität, Formgenauigkeit und Produktionseffizienz stellen von Vorteil, beispielsweise im Werkzeug- und Formenbau, dem Flugzeugbau oder der Medizintechnik.

Neue Filtertechnik sorgt für mehr Dynamik

Das Top Speed Plus sorgt mit neuer Filtertechnik dafür, dass eine erhöhte Dynamik möglich wird, ohne mechanische Schwingungen der Maschine anzuregen. „Damit erreichen wir eine hohe Konturgenauigkeit“, sagt Bretschneider. Abhängig vom konkreten Anwendungsfall können dadurch die Bearbeitungszeiten um bis zu 30 % verkürzt werden. Damit lassen sich Stückkosten für die Fräsbearbeitung mit CAM-generierten CNC-Programmen reduzieren und die Wirtschaftlichkeit in der Produktion erhöhen.

Fast kein Inbetriebnahmeaufwand

Mit wenigen Ausnahmen benötigen die Funktionen von Sinumerik One Dynamics keinen Inbetriebnahmeaufwand seitens des Maschinenherstellers. Einmalig aktiviert stehen sie dem Anwender zum sofortigen Einsatz an der Maschine zur Verfügung. Weil es sich um Softwarefunktionen der CNC-Steuerung handelt ist auch kein Eingriff in die Maschine oder Maschinenmechanik erforderlich. Für Anwender, die besonders herausfordernde Anforderungen an Bearbeitungsqualität und -geschwindigkeit stellen, lassen sich vom Maschinenhersteller weitere optionale CNC-Funktionen der Sinumerik, die über die Sinumerik One Dynamics-Pakete hinausgehen, ergänzen. Diese Zusatzfunktionen müssen dann vom Maschinenhersteller für die individuelle Maschine des Anwenders freigeschaltet, parametriert und an die Maschinenstatik und -dynamik angepasst werden.

(ID:46918425)