Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube

ACE Stoßdämpfer

Strukturdämpfer als Alternative zu hydraulischen Dämpfern

| Redakteur: Simone Käfer

Die Tubus-Strukturdämpfer von ACE reversibel, preiswert, kompakt und leicht, wobei sie auftretende Energie je nach Ausführung mit verschiedenen Dämpfungskennlinien absorbieren, berichtet ACE Stoßdämpfer.
Die Tubus-Strukturdämpfer von ACE reversibel, preiswert, kompakt und leicht, wobei sie auftretende Energie je nach Ausführung mit verschiedenen Dämpfungskennlinien absorbieren, berichtet ACE Stoßdämpfer. (Bild: ACE Stopdämpfer)

ACE stellt auf der Motek seine Portfolio an Dämpfungslösungen vor. Dazu gehört die TA-Serie, eine leichte und leise Alternative zu hydraulischen Dämpfern.

Mit einem Außendurchmesser von 17 mm, einem Hub von 7 mm und einem Gewicht von nur 40 g gehört der Tubus-Strukturdämpfer vom Typ TA17-7 zu den leichten Dämpfungslösungen von ACE. Die TA-Serie umfasst fast 150 Einzelprodukte, in acht Bauarten. Mit ihnen können degressive, progressive oder annähernd lineare Kennlinien erzeugt werden. Die Strukturdämpfer sind eine preisgünstige Alternative zu hydraulischen Dämpfern – wenn es nicht auf punktgenaues Abstoppen ankommt. Die Dämpfungseigenschaft wird durch das Material und die Fertigungsschritte erzeugt, teilt der Hersteller mit. Neben einer Standzeit bis 1 Mio. Lastwechsel, heben sie sich durch ihre platzsparende Bauform und das geringe Eigengewicht ab.Ein Vorteil für den Menschen, ist eine Schallreduktionen gegenüber vergleichbaren Lösungen.

Die TA-Serie besteht aus annähernd 150 Einzelprodukten.
Die TA-Serie besteht aus annähernd 150 Einzelprodukten. (Bild: ACE Stoßdämpfer)

Für den Krananlagenbau hat ACE zudem spezielle Krandämpfer entwickelt, die ideale Kennlinien mit hohen Rückstellkräften bei aufgenommenen Energien von 450 bis 17.810 Nm pro Hub für Notstopp-Anwendungen besitzen. Solche TUBUS Krandämpfer der TC-Familie bieten dynamische Kraftaufnahmen von 80.000 N bis zu 978.000 N und wiegen in der schwersten Ausführung unter 4 kg, bauen aber schon mit dem ersten Hub bis zu 64 % der Energie ab, mit der sie belastet werden.

ACE Stoßdämpfer finden Sie auf der Motek in Halle 5 an Stand 5223.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44899359 / Konstruktionselemente)

Themen-Newsletter Konstruktion abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.

Meistgelesene Artikel

Der zerspanende Roboter auf dem Prüfstand

Zerspanende Roboter

Der zerspanende Roboter auf dem Prüfstand

07.12.18 - Sie sind günstiger geworden, genauer und auch steifer. Roboter bieten bereits jetzt in gewissen Industriebereichen gute Einsatzmöglichkeiten, so auch in der Zerspanung. Auf dem Technologietag „Zerspanen mit Robotern“ diskutieren Industrie und Forschung im Zweijahresrhythmus über die Entwicklung auf diesem Gebiet. lesen

Deutschlands KI-Vorreiter auf einen Blick

Künstliche Intelligenz

Deutschlands KI-Vorreiter auf einen Blick

04.12.18 - Deutschland soll Technologieführer für Künstliche Intelligenz (KI) werden, so das Ziel der Bundesregierung. Wo in Deutschland KI-Anwendungen entwickelt und angewendet werden, zeigt eine KI-Landkarte. lesen

Cobots machen 3D-Druck konkurrenzfähig

Additive Fertigung trifft Robotik

Cobots machen 3D-Druck konkurrenzfähig

06.12.18 - Voodoo Manufacturing betreibt inmitten von Brooklyn eine 1700 m2 große 3D-Drucker-Farm mit über 160 Geräten. Um noch effizienter zu werden, übernimmt ein mobiler, kollaborativer Roboter von Universal Robots das Be- und Entladen der Druckplatten. lesen