Suchen

Fügesystem System zum Erstellen von Montage- und Fügeprozessen

Mit dem Komplettsystem Revolution X (RX) stellt Promess ein optimiertes Fügesystem vor, das sich intuitiv bedienen und leicht integrieren lässt.

Firmen zum Thema

Das Fügesystem Revolution X umfasst die Fügemechanik UFM RX im Kraftbereich von 0,2 bis 1000 kN, den Controller RX, die Software RX, den digitalen Vorverstärker PDM-S RX, den Leistungsverstärker und Zubehör.
Das Fügesystem Revolution X umfasst die Fügemechanik UFM RX im Kraftbereich von 0,2 bis 1000 kN, den Controller RX, die Software RX, den digitalen Vorverstärker PDM-S RX, den Leistungsverstärker und Zubehör.
(Bild: Promess)

Das System eignet sich laut Promess für einfache und komplexe Montage- und Fügeprozesse, sowie für Prüf- und Testapplikationen. Es umfasst die Fügemechanik UFM RX im Kraftbereich von 0,2 bis 1000 kN, den Controller RX, die Software RX, den digitalen Vorverstärker PDM-S RX, den Leistungsverstärker und entsprechendes Zubehör.

Kern des Systems ist der Controller RX zur parallelen Steuerung von bis zu vier Mechaniken und 16 Sensoren in einer Montagestation. Die Messfrequenz liegt bei 2 kHz. Schnellere Programmladezeiten und eine schnellere Verarbeitung der Prozessdaten reduzieren die Zykluszeit. Die Datenauswertung erfolgt direkt im Controller RX. Es lassen sich bis zu 1001 Programme und 100.000 Prozesskurven direkt in der Steuerung speichern.

Die Übertragung zur übergeordneten SPS ist aufgrund der Verwendung des schnellen Echtzeit-Ethernet-Bussystems besser als bisher.

Die Parametrierung und Visualisierung des Fügeprozesses erfolgt mit der Software RX über Web-Interface. SPS-Kenntnisse sind laut Hersteller für die Erstellung des Fügeprogramms nicht erforderlich. Während der Programmerstellung wird der Anwender durch eine Eingabevalidierung und eine integrierte Onlinehilfe unterstützen. Die Bedienung über Web-Interface bietet einen flexiblen Zugriff auf das Fügesystem, unabhängig von Zeit, Ort, Betriebssystem oder (mobilem) Endgerät und beschleunigt die Inbetriebnahme, das Einspielen von Updates, die Wartung und den Service, heißt es.

Optional gibt es nun darüberhinaus ein intelligentes System zur automatischen Schmierung des Fügemoduls und eine Sicherheitskupplung zum Schutz des Kraftaufnehmers gegen Überlast. Der Hersteller bietet zudem Hilfe bei der Prozessentwicklung mit der Auswahl und Auslegung der richtigen Komponenten an. Auf Wunsch werden Vorversuche durchgeführt und Leiheinheiten zur Verfügung gestellt. Ferner bietet das Unternehmen einen weltweiten Service bei der Inbetriebnahme, Schulung, Wartung und Reparatur unserer Produkte, heißt es weiter.

(ID:46510886)