Suchen

Turkish Machinery Türkischer Maschinenbausektor im Bereich Blech

| Autor/ Redakteur: Silvia Bartsch / M.A. Frauke Finus

Auf der Blechexpo präsentierten sich gleich mehrere türkische Unternehmen. Anlass für ein Blick auf die türkische Werkzeugmaschinenindustrie.

Firmen zum Thema

Die Türkei ist der siebtgrößte Hersteller unter den CECIMO-Mitgliedsländern (Erhebung CECIMA 2018) und der siebsezhtgrößte Hersteller in der Werkzeugmaschinenindustrie weltweit.
Die Türkei ist der siebtgrößte Hersteller unter den CECIMO-Mitgliedsländern (Erhebung CECIMA 2018) und der siebsezhtgrößte Hersteller in der Werkzeugmaschinenindustrie weltweit.
( © JENS - Fotolia)

Die Struktur und Entwicklung des Werkzeugmaschinenbaus gelten als wichtiger Indikator für die Industrie eines Landes. Für das Wachstum und die rasche Entwicklung der heimischen Produktion ist die Entwicklung dieses Industriezweiges von besonderer Bedeutung, ihm kommt insofern ein Multiplikatoreffekt zu.

Nachdem die Entwicklung eigener Werkzeugmaschinen zwar erst in den 80`er Jahren begann, erkannten die Hersteller sofort deren Bedeutung sowie Notwendigkeit der Anpassung und Weiterentwicklung ihres Angebotes. So begann die Industrie rasch mit der Entwicklung der CNC-Technologie auch auf die eigenen Produkte um so deren Vorteile wie hohe Präzision, Standardisierung in der Fertigung, Bedienerunabhängigkeit, Umstellung von arbeitsintensiven Technologien hin zu wissens- und kapitalintensiven Technologien in der eigenen Produktion anbieten zu können.

Türkische Werkzeugmaschinenindustrie

Im Laufe der Zeit zeigte die türkische Werkzeugmaschinenindustrie eine schnelle Entwicklung und erweiterte die Kapazitäten zunächst in Bereichen wie hydraulische Pressen, Abkantpressen, Sägen und Holzbearbeitungsmaschinen.

Heute bieten türkische Werkzeugmaschinenhersteller ein umfassendes international konkurrenzfähiges Angebot auf technologisch hohem Niveau zu wettbewerbsfähigen Preisen an. So ist die Türkei der siebtgrößte Hersteller unter den CECIMO-Mitgliedsländern (Erhebung CECIMA 2018) und der siebsezhtgrößte Hersteller weltweit.

Laut Angaben des Europäischer Verbands der Werkzeugmaschinenindustrie (CECIMO) im Jahr 2018 belegte die Türkei unter den 15 Mitgliedsstaaten in der Produktion von Werkzeugmaschinen mit 2,6% Platz 7 sowie im Verbrauch von Werkzeugmaschinen mit einem Anteil von 6,3 % Platz 4. Türkische Unternehmen sind besonders stark im Bereich Metallbearbeitung und -formung.

Im Vergleich zu anderen Ländern gibt es in der Türkei sehr viele Unternehmen in diesem Sektor und somit eine große inländische Konkurrenz. Durch den Wettbewerb im eigenen Markt werden die Produkte auch auf dem Weltmarkt konkurrenzfähiger. Darüber hinaus ist der Sektor in der Türkei geprägt von eher klein und mittelständischen Unternehmen, was ihn sehr flexibel agieren lässt. Eine besondere Stärke des türkischen Sektors ist das Preis-Leistungs-Verhältnis. Die Unternehmen bieten Produkte auf qualitativ und technologisch hohem Niveau nach europäischem Standard zu wettbewerbsfähigen Preisen an. Türkische Werkzeugmaschinenbauer legen großen Wert auf hohe Standards ihrer Produktionsstätten und arbeiten kontinuierlich an der technologischen Weiterentwicklung der eingesetzten Maschinen sowie der Produktionsabläufe. Auch für den Werkzeugmaschinenbau in der Türkei ist das Thema Digitalisierung und Industrie 4.0 ausgesprochen wichtig und die Unternehmen befassen sich intensiv mit der Thematik. Viele Unternehmen bewegen sich in Richtung Dark Factory, der weitgehenden Produktion durch Roboter, entwickeln Maschinen, die miteinander kommunizieren und arbeiten an der Entwicklung neuer Ansätze im After-Sales-Bereich. Türkische Hersteller von Werkzeugmaschinen sind seit vielen Jahren im Ausland sehr aktiv und entwickeln ihre Produkte und Lösungen ausgerichtet auf die internationale Nachfrage und nach internationalen Standards. Einzelne Unternehmen exportieren bis zu 80% ihrer Produktion.

Sehr viele Unternehmen haben Handelsniederlassungen und Büros in europäischen Ländern, auch in Deutschland. Bisher wurde in Deutschland und Europa weitgehend nur verkauft, Forschung und Entwicklung und Produktion erfolgt größtenteils in der Türkei, wobei sich im Zuge der Internationalisierung die Tendenz zeigt auch diese Bereiche ins Ausland zu verlagern. Türkische Hersteller exportieren Werkzeugmaschinen in über 150 Länder. Hauptexportländer sind Russland gefolgt von den USA und an dritter Stelle Deutschland. Im Jahr 2018 hat die Türkei mit einem Anstieg von 19% gegenüber dem Vorjahr Werkzeugmaschinen im Wert von 584 Mill. USD exportiert.

MIB – Verband der Maschinenhersteller (MIB)

Der Verband der türkischen Maschinenhersteller (MIB) wurde 1990 als Branchenverband der Hersteller von Maschinen, Ausrüstungen und Zubehör gegründet und vertritt heute über 200 Mitgliedsunternehmen.

Die Mitgliedsunternehmen bieten qualitativ hochwertige Produkte mit modernster Technologie in den Bereichen Nahrungsmittel, Verpackung, Klimatisierungssysteme,Werkzeugmaschinen, Holzbearbeitung, Plastikbearbeitung, Arbeits- und Baumaschinen u.a. an. Türkische Hersteller von Maschinen, Ausrüstungen und Zubehör sind sehr stark exportorientiert und bieten kundenorientiert qualitativ hochwertige Produkt- und Technologielösungen an. Hauptexportmärkte sind die Länder der Europäischen Union, die Vereinigten Staaten von Amerika, Russland und die Länder des Nahen Ostens.

Vorrangiges Ziel der Arbeit von MIB ist die Förderung der Branche im Inland und die Erweiterung des Marktanteils lokaler Maschinenhersteller sowie die Erhöhung der Wettbewerbsfähigkeit. Darüber hinaus vertritt der Verband seine Mitglieder seit Jahren erfolgreich im Ausland über Messepräsentationen sowie Engagement in internationalen Branchenverbänden. So ist MIB ist seit 1999 Mitglied der CECIMO (Europäischer Verband der Werkzeugmaschinenindustrie und verwandter Fertigungstechnologien), seit 2005 Mitglied im PNEUROP (Europäischer Verband der Hersteller von Kompressoren, Vakuumpumpen, pneumatischen Werkzeugen und Allied Equipment) sowie seit 2018 bei Eurotrans (Europäisches Komitee der Vereinigung der Hersteller von Getrieben und Getriebeteilen).

Ein großer Bereich der Mitglieder stammt aus dem Werkzeugmaschinenbau, weshalb der Verband für diesen Sektor als Ansprechpartner in der Türkei zu sehen ist.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 46237364)