Finanzen Vulcast meldet Insolvenz an

Von Melanie Krauß

Die Vulcast Germany GmbH ist insolvent. Ende April stellte die Eisengießerei aus Jünkerath den Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens beim Amtsgericht Bitburg.

Anbieter zum Thema

Die Vulcast Germany GmbH musste Insolvenz anmelden und ist auf der Suche nach einem Investor.
Die Vulcast Germany GmbH musste Insolvenz anmelden und ist auf der Suche nach einem Investor.
(Bild: Vulcast Germany GmbH)

Vulcast (vormals Ergocast) ist seit über 330 Jahren in der Eisen- und Stahlindustrie tätig. Das Unternehmen gliedert sich in zwei wesentliche Produktionsbereiche: den Maschinen- und den Handformguss. Zu den Kunden gehören beispielsweise Energieunternehmen, Nutzfahrzeughersteller und die Schiffbauindustrie.

Insgesamt werden jährlich rund 17.000 Tonnen Gussteile ausgeliefert, davon fast ein Drittel ins Ausland. In diesem Rahmen beschäftigt Vulcast (gemeinsam mit der Ergocast Service GmbH) rund 200 Mitarbeiter. Diese produzieren ausschließlich am Standort Jünkerath.

Das Gericht hat nun Rechtsanwalt Ingo Grünewald von der Kanzlei Professor Schmidt zum vorläufigen Insolvenzverwalter bestellt. Seine Aufgabe ist es, den Geschäftsbetrieb fortzuführen. Ziel ist es, den Eisengießereibetrieb zu sanieren.

„Mit Einleitung des vorläufigen Insolvenzverfahrens haben wir auch umgehend einen strukturierten Investorenprozess gestartet, um das Unternehmen möglichst kurzfristig und dennoch gleichermaßen langfristig zu sanieren“, so Grünewald. „Den Spagat zwischen gut gefüllten Auftragsbüchern und explodierenden Energiepreisen versuchen wir parallel mit der Geschäftsführung und den Kunden zu meistern.“

„Mir war bei Antritt dieser Tätigkeit natürlich klar, dass es eine Herausforderung werden würde“, ergänzt Andre Lötschert. Seit Anfang des Jahres ist er bei Vulcast als Geschäftsführer tätig. „Und dieser Herausforderung möchte ich mich weiterhin stellen, um gemeinsam mit dem Team und Unternehmen die aktuelle Krise zu bewältigen. Das Potential dazu sehe ich nach wie vor.“

Das Unternehmen hat die in Trier ansässige Mentor AG mit der Investorensuche betraut. Aktive Interessenten können sich für weitere Informationen direkt an die Beratungs- und Prüfgesellschaft wenden.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:48300158)