Suchen

Messtechnik Wenzel vertreibt Produkte von Nikon Metrology

Redakteur: Udo Schnell

Der Koordinatenmesstechnik-Hersteller Wenzel ist jetzt offizieller Partner von Nikon Metrology. Wenzel verkauft und vertreibt die Laserscannerprodukte von Nikon in Europa.

Firmen zum Thema

Um den Anforderungen der Industry 4.0 und den gemeinsamen Kunden gerecht zu werden, wollen Nikon Metrology und Wenzel in Zusammenarbeit CMM-basierte Laserscannerlösungen in ganz Europa liefern.
Um den Anforderungen der Industry 4.0 und den gemeinsamen Kunden gerecht zu werden, wollen Nikon Metrology und Wenzel in Zusammenarbeit CMM-basierte Laserscannerlösungen in ganz Europa liefern.
(Bild: Wenzel)

Nikon Metrology und Wenzel haben ihre neue Vertriebspartnerschaft bekannt gegeben, die ab dem April 2020 gilt. Wenzel ist damit offizieller Partner von Nikon Metrology für den Verkauf und Vertrieb der Laserscannerprodukte von Nikon Metrology auf dem europäischen Markt.

Wie Wenzel ausführt, sieht die Vertriebsvereinbarung der Unternehmen eine Partnerschaft von zwei großen, global agierenden Akteuren im Bereich der Messtechnik vor. Diese Vertriebspartnerschaft biete den Kunden die Kombination aus Koordinatenmessgeräten (KMG) mit der Laserscan-Technik von Nikon Metrology.

Wenzels Expertise und Innovation auf dem KMG-Markt und die Laserscanning-Technik von Nikon Metrology werden den europäischen Kundenstamm mit maßgeschneiderten KMG-Laserscanning-Lösungen für eine Vielzahl von Anwendungen, Branchen und Anforderungen unterstützen, heißt es weiter.

Carsten Georgi, Vertriebsdirektor für Laser Radar & Laser Scanning bei Nikon Metrology, erklärt: „Die Partnerschaft zwischen Nikon Metrology GmbH und Wenzel bringt zwei innovative Unternehmen zusammen, um den steigenden Marktanforderungen unserer gemeinsamen Kunden gerecht zu werden.“

„Wir freuen uns über die neue Vertriebspartnerschaft mit Nikon Metrology und auf die zukünftige Zusammenarbeit. Durch den Einsatz von Nikon-Sensoren auf einem Wenzel-KMG bietet wir unseren Kunden einen zusätzlichen Nutzen. Durch das erweiterte Portfolio an optischen Sensoren kann für jeden Kunden der richtige Sensor in Bezug auf Messzeit, Genauigkeit und Detaillierungsgrad angeboten werden. Auch im Einsatz befindliche KMGs können von Wenzel mit den neuen optischen Sensoren aufgerüstet werden. Abgerundet wird dies alles durch den Einsatz unserer leistungsfähigen Messsoftware WM | Quartis, in der das komplette Sensorportfolio von Nikon Metrology integriert ist“, so Dr. Heike Wenzel, CEO der Wenzel Group.

Weil Industry 4.0 alle Bereiche der Fertigung integriert, um die Effizienz von Produktionsprozessen zu verbessern, sei das Laserscanning eine Schlüsselkomponente bei der Umsetzung. In der Produktionsumgebung helfe das Laserscanning, einen schnellen Einblick über Abweichungen zu erhalten, ein wesentlicher Vorteil der digitalen Highspeed-Datenerfassung. Mit der Unterstützung der hochpräzisen und zuverlässigen Koordinatenmessmaschinen von Wenzel liefere diese Partnerschaft präzise und innovative Lösungen, die für Industry 4.0 bereit sind.

(ID:46616931)