Suchen

Heidenhain

Winkelmesser und Präzisionslager als integrierte Baugruppe

| Autor/ Redakteur: Andreas Hager / Frauke Finus

Eine integrierte Baugruppe als Systemlösung erspart das Selbstherstellen von hochgenauen Rundachsen. Winkelmessmodule eines Traunreuter Unternehmens bieten die Kombination von Winkelmessgerät und robustem Wälzlager aus einer Hand. Es ist keine aufwendige Abstimmung der Einzelkomponenten untereinander mehr nötig.

Firmen zum Thema

Bild 1: Die Winkelmessmodule von Heidenhain sind die perfekte Kombination von hochgenauen Winkelmessgeräten und Präzisionslagern.
Bild 1: Die Winkelmessmodule von Heidenhain sind die perfekte Kombination von hochgenauen Winkelmessgeräten und Präzisionslagern.
( Bild: Heidenhain )

Hochgenaue Rundachsen sind eine Baugruppe, bei der sich die Hersteller von Messmaschinen, Laser-Trackern, Wafer-Handlingsautomaten, Erodiermaschinen und Maschinen für die Mikropräzisionsfertigung nur allzu gerne entlasten würden. Denn ihre Herstellung ist aufwendig. Das beginnt bereits bei der Auswahl und dem Einkauf der benötigten Einzelkomponenten. Sind die geeigneten Teile gefunden, folgt ein aufwendiger Montageprozess, zu dem auch ein diffiziler Abstimmungsprozess gehört. Dabei werden die Einzelkomponenten sowohl untereinander als auch mit der Maschinenumgebung abgestimmt.

Wenn nichts funktioniert, weiß man nicht warum

Erst am Ende dieses aufwendigen Prozesses steht dann die alles entscheidende Offenbarung: Funktioniert die Konstruktion und erreicht sie die geforderte Genauigkeit? Wenn ja, liegt das am Fingerspitzengefühl und der Erfahrung der beteiligten Ingenieure und Techniker sowie an jenem berühmten Quäntchen Glück, das bekanntlich manchmal einfach dazu gehört. Es ist aber nicht das vorher kalkulierbare Resultat einer technisch fundierten Konstruktion auf Basis harter Fakten und reproduzierbarer Eigenschaften.

Bildergalerie

Wenn nein, hat der Maschinenbauer viel Zeit und Geld verpulvert. Er muss noch einmal von vorne beginnen, ohne genau zu wissen, warum seine erste Rundachsenkonstruktion nicht wie gewünscht funktioniert hat. Seine Aufwendungen kann er damit nicht einmal als Lehrgeld verbuchen.

Wäre es also nicht viel sinnvoller, eine hochintegrierte Baugruppe zu verwenden, die einfach montiert wird und in der Anwendung eine genau spezifizierte Genauigkeit erzielt? Auf diese Frage antwortet Heidenhain jetzt mit einem klaren Ja und bietet die Lösung gleich dazu an. Die neuen Winkelmessmodule von Heidenhain sind die perfekte Kombination von hochgenauen Winkelmessgeräten und Präzisionslagern. Sie sind in Sachen reproduzierbarer Führungsgenauigkeit eine echte Alternative zu luftgelagerten Achsen.

Weniger Komponenten machen weniger Fügestellen nötig

Die Winkelmessmodule zeichnen sich durch hohe Mess- und Lagergenauigkeit, eine gute Auflösung und eine sichere Wiederholgenauigkeit aus. Das geringe Anlaufmoment ermöglicht gleichmäßige Bewegungen. Statt zahlreicher Einzelkomponenten steht eine integrierte Baugruppe mit geprüften und spezifizierten Eigenschaften zur Verfügung. Montage, Justage und Abgleich aller Einzelkomponenten hat Heidenhain bereits vorgenommen. Damit sind die Eigenschaften der Winkelmessmodule entsprechend der vom Kunden gewünschten Spezifikation definiert und getestet. Durch einfache mechanische Schnittstellen entfallen alle kritischen Montageprozesse. Die aufwendige Abstimmung der Einzelkomponenten untereinander und mit der Maschinenumgebung erübrigt sich, ebenso der Prüfaufwand.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 42829399)