Suchen

Hannover Messe 2019

ABB und Dassault Systèmes vereinbaren Software-Partnerschaft

| Redakteur: Stefanie Michel

ABB und Dassault Systèmes haben eine globale Software-Partnerschaft bekannt gegeben. Sie soll es ermöglichen, Kunden aus der digitalen Industrie ein einzigartiges Software-Portfolio anzubieten. Erste gemeinsame Lösungen wird es auf der Hannover Messe zu sehen geben

Firmen zum Thema

Bernard Charlès, CEO von Dassault Systèmes: „Unsere Partnerschaft mit ABB wird auf jahrzehntelange kombinierte Expertise zurückgreifen und Kunden dabei unterstützen, von diesem enormen, dynamischen Trend maximal zu profitieren.“
Bernard Charlès, CEO von Dassault Systèmes: „Unsere Partnerschaft mit ABB wird auf jahrzehntelange kombinierte Expertise zurückgreifen und Kunden dabei unterstützen, von diesem enormen, dynamischen Trend maximal zu profitieren.“
(Bild: Stefanie Michel)

Die beiden Unternehmen wollen ihren Kunden ein umfassendes Angebot an offenen, digitalen Lösungen bieten: Diese sollen die Wettbewerbsfähigkeit von Industrieunternehmen verbessern und die Flexibilität, Geschwindigkeit und Produktivität der Produktlebenszyklen, der Fertigung und des Betriebs ihrer Produkte erhöhen.

Erste gemeinsame Lösungen auf der Hannover Messe

Die Partnerschaft führt die Stärken der digitalen ABB-Ability-Lösungen und der 3D-Experience-Plattform von Dassault Systèmes zusammen, gestützt auf der installierten Basis, der umfassenden Branchenkenntnis und dem weltweiten Zugang zu Kunden beider Unternehmen. ABB nutzt die 3D-Experience-Plattform bereits für die Modellierung und Simulation ihrer Lösungen, bevor diese an die Kunden geliefert werden. Mit dieser Partnerschaft wird ABB digitale Zwillinge entwickeln und ihren Kunden zur Verfügung stellen, um die ABB-Lösungen und ihre Arbeitsprozesse mit höherer Effizienz, Flexibilität und Nachhaltigkeit betreiben können.

Bildergalerie

Die Unternehmen werden sich stufenweise auf Lösungen für die Fabrikautomatisierung und Robotik, die Automatisierung in der Prozessindustrie sowie die Elektrifizierung für intelligente Gebäude konzentrieren. Die ersten gemeinsamen Lösungen werden auf der Hannover Messe gezeigt.

Durchgängig digitales Portfolio anbieten

„Diese wegweisende Partnerschaft ermöglicht unseren Kunden Innovations- und Wachstumssprünge. Mit unserem Angebot können sie ihre gesamte Wertschöpfungskette verändern, um die großen Chancen der industriellen Digitalisierung zu nutzen. Zusammen bieten wir ein offenes, durchgängig digitales Portfolio - vom digitalen Zwilling bis hin zu Investitionssicherheit“, sagt ABB CEO Ulrich Spiesshofer. „Mit Dassault Systèmes erweitert ABB ihr starkes Partnernetzwerk für die industrielle Digitalisierung, dem unter anderem Microsoft, HPE und IBM angehören. Wir freuen uns sehr darauf, mit dem gesamten Team von Dassault Systèmes weltweit zusammenzuarbeiten, um Innovation und Kundennutzen voranzutreiben.“

„In der Industrie des 21. Jahrhunderts geht es nicht mehr nur um die Fähigkeit, Waren herstellen zu können. Die Marktführer von heute zeichnen sich durch profundes technisches Know-how aus, damit differenzieren sie sich von ihren Wettbewerbern“, sagt Bernard Charlès, Vice Chairman und CEO von Dassault Systèmes. „Im Zeitalter der ‚Industrie Renaissance’ ermöglicht der Plattform-Ansatz, dass sich reale und virtuelle Welten gegenseitig informieren und stärken können. Unsere Partnerschaft mit ABB wird auf jahrzehntelange kombinierte Expertise zurückgreifen und Kunden dabei unterstützen, von diesem enormen, dynamischen Trend maximal zu profitieren.“

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45781637)