Suchen

Kältetechnik Abwärme effizienter nutzen

Redakteur: Florian Stocker

Riedel-Kältetechnik präsentierte auf der Hannover Messe 2016 zwei neue Lösungen aus dem Energiebereich: Mit Energy Saving Systems (ESS) bietet das Unternehmen Lösungen zur Optimierung von Kühlsystemen. Mit dem „Hybrid-Chiller“ stellten die Kulmbacher außerdem eine leistungsstarke und energieeffiziente Kältemaschine vor, die erstmals das Kompressions- und Adsorptionsverfahren in einem Gerät vereint. Das Unternehmen verspricht nicht weniger als „eine Revolution im Bereich der Kältetechnik“.

Firmen zum Thema

Der neue HybridChiller zwei bewährte Verfahren in einem Gerät: Effiziente Kühlung durch Abwärmenutzung und präzise Kühlung durch Kompressionskälte.
Der neue HybridChiller zwei bewährte Verfahren in einem Gerät: Effiziente Kühlung durch Abwärmenutzung und präzise Kühlung durch Kompressionskälte.
(Bild: Riedel)

Energiesparen ist ein gesellschaftliches Megathema und gewinnt daher natürlich auch im Bereich der Kältetechnik an Bedeutung. Die große Herausforderung dabei: keine Abstriche bei Präzision und Verlässlichkeit bei gleichzeitiger Energie- und Kostenersparnis. Mit den Energy-Saving-Systems bietet Riedel ab sofort zu diesem Zweck umfassende Systemlösungen im Bereich der Prozesskühlung – von der Bedarfsanalyse über die Planung bis zu Installation und Wartung. Ein Baustein auf dem Weg zu einem energieeffizienten Kühlsystem kann dabei vor allem der neue Riedel-Hybrid-Chiller sein: Zum ersten Mal in der Geschichte der Kältetechnik konnten damit Kompressions- und Adsorptionstechnik in einem Gerät kombiniert. Dadurch ergibt sich eine effizientere Kühlung durch Abwärmenutzung dank Adsorptionskälte einerseits – und eine präzisere Kühlung dank Kompressionskälte andererseits. Durch die Nutzung von Abwärme - zum Beispiel aus einem Blockheizkraftwerk (BHKW) - lässt sich der Stromverbrauch für die Kühlung um bis zu 80 % senken.

Energiekosten und CO2 einsparen.

In vielen Betrieben ist die Prozesskühlung über Jahre hinweg gewachsen und mit ihm das Kühlsystem. Prozesskühlung ist deshalb oft ein Stückwerk, das seinen Zweck erfüllt, aber in Bezug auf Energie- und Kosteneffizienz nicht mehr zeitgemäß ist. Standardmaßnahmen zur Optimierung des Systems helfen häufig nicht weiter, da der Weg zu einer energiesparenden und verlässlichen Anlage je nach Einsatzbereich ganz unterschiedlich ist. Mit dem Energy-Saving-System von Riedel werden Kühlsysteme dabei ganz individuell optimiert, immer mit dem Ziel eines Energie- und kosteneffizienten Gesamtsystems. Je nach Ausgangssituation kann sich in diesem Kontext ein gewaltiges Einsparpotenzial ergeben – eine Senkung der Energiekosten um bis zu 70 % pro Jahr.

Das Motto der Hannover Messe lautete in diesem Jahr: „Get new technology first“. Passend dazu stellte Riedel den neuen HybridChiller vor: Adsorption und Kompression in einem Gerät vereint – hocheffizient, wartungsarm und leicht zu installieren.

(ID:44044834)