Suchen

7. Dortmunder Schleifseminar Aktuelle Entwicklungen in der Schleiftechnologie

| Autor / Redakteur: Dirk Biermann, Meik Tilger und Alexander Ott / Mag. Victoria Sonnenberg

Während der Metav 2018 veranstaltet das Institut für spanende Fertigung (ISF) der Technischen Universität Dortmund das 7. Dortmunder Schleifseminar.

Firmen zum Thema

Polierschleifen von Einlippenbohrwerkzeugen am Institut für Spanende Fertigung.
Polierschleifen von Einlippenbohrwerkzeugen am Institut für Spanende Fertigung.
(Bild: ISF)

Am 22. und 23. Februar 2018 wird zum vierten Mal in Folge die Synergie aus Messe und Seminar genutzt, um neben attraktiven Vorträgen aus Industrie und Forschung die Möglichkeiten zum Austausch von Erkenntnissen und anwenderspezifischen Erfahrungen zu bieten.

Schleifprozesse werden innerhalb der Prozesskette eingesetzt, um den hohen Fertigungsqualitäten und den steigenden Anforderungen an die Zerspanung unterschiedlichster Werkstoffe und Beschichtungen sowie möglichst hoher Zeitspanvolumina gerecht zu werden. Neue Werkstoffe sowie steigende Ansprüche an Produkte stellen stets neue Herausforderungen an die Schleifprozesse, die Hersteller und Anwender zur ständigen Weiterentwicklung der Schleifwerkzeuge, der Peripheriekomponenten und der Prozesse motivieren. Als Basis für technologische Weiterentwicklungen dient ein intensiver Dialog zwischen Forschung und Industrie unter Berücksichtigung industrieller Anforderungen.

Bildergalerie

Am 22. und 23. Februar 2018 veranstaltet das Institut für Spanende Fertigung (ISF) der Technischen Universität Dortmund auf Anregung des Vereins Deutscher Werkzeugmaschinenfabriken (VDW) das 7. Dortmunder Schleifseminar während der Metav 2018 in Düsseldorf.
Am 22. und 23. Februar 2018 veranstaltet das Institut für Spanende Fertigung (ISF) der Technischen Universität Dortmund auf Anregung des Vereins Deutscher Werkzeugmaschinenfabriken (VDW) das 7. Dortmunder Schleifseminar während der Metav 2018 in Düsseldorf.
(Bild: ISF)

Um zwischen praxisorientierten Entwicklungen und wissenschaftlichen Ansätzen eine Brücke zu schlagen, bietet das 7. Dortmunder Schleifseminar im Rahmen der Metav in Düsseldorf eine Basis für den Austausch zwischen Industrie und Forschung.

Das Seminarprogramm beinhaltet die drei grundlegenden Bereiche der Schleiftechnologie „Werkzeuge“, „Maschine und Umfeld“ sowie „Prozesse“. Aus der Sicht der Schleifwerkzeuge werden interessante Themen aus den Bereichen der Honwerkzeuge (Elgan-Diamantwerkzeuge GmbH) und der Werkzeugentwicklung zum Doppelplanschleifen schwer zerspanbarer Materialien (Diametal AG/SA) sowie zu handgeführten Schleifwerkzeugen (August Rüggeberg GmbH) behandelt.

Im Themenblock „Maschine und Umfeld“ werden neue Möglichkeiten zur Charakterisierung dünner Schichten und Mehrschichtsysteme (Rubröder International Trading GmbH), neue Ansätze im Bereich der Abrichtmaschinen (Rudolf Geiger Maschinenbau GmbH), Automatisierung im Bereich der CNC-Schleifmaschinen (Berger Gruppe GmbH) sowie der Einsatz von Roboterzellen zur Integration in der Fertigung (HandlingTech) vorgestellt.

Komplettbearbeitung mittels Laser-Auftragsschweißen im Fokus

Der Schwerpunktbereich des 7. Dortmunder Schleifseminars „Prozesse“ legt den Fokus auf die Komplettbearbeitung mittels Laser-Auftragsschweißen, Fräsen und Schleifen (ELB-Schliff Werkzeugmaschinen GmbH), Leistungssteigerungen und flexible Mikrostrukturierung beim Planfinishen mittels magnetisch gelagerter Spindeln (Thielenhaus Technologies GmbH), Die Verschleißreduzierung beim Schleifen von PCBN dank innovativer Strategien (Institut für Fertigungstechnik und Werkzeugmaschinen, Leibniz Universität Hannover). Des Weiteren werden Prozesse zur Trockenpolitur von GelCoat-Schutzschichten mittels Diamanten implantierter Schaumstoffpads (P&S Powder and Surface GmbH), sanfte Abrichtprozesse unter dem Namen Swing Step (KW Abrichttechnik GmbH) und die Schichtnachbehandlung von Arc-PVD-beschichteten Vollhartmetallwerkzeugen mittels Nassstrahlspanen (Institut für Spanende Fertigung, Technische Universität Dortmund) vorgestellt. Während des Schleifseminars informiert das Institut für Spanende Fertigung der TU Dortmund im Rahmen einer Posterpräsentation über die aktuellen Forschungsprojekte der Abteilung Schleiftechnologie, um zusätzliche Anregungen zum Wissensaustausch zwischen Industrie und Forschung zu geben. MM

* Prof. Dr.-Ing Dirk Biermann ist Institutsleiter, Dipl.-Ing. Meik Tilger und Alexander Ott M. Sc. sind Mitarbeiter der Abteilung Schleiftechnologie, alle am ISF in 44227 Dortmund. Weitere Informationen zum Schleifseminar: Tel.: (02 31) 7 55 27 84, seminar@isf.de

(ID:45001123)