Suchen

Frequenzumrichter Austausch mit Edge-Gerät macht Antriebstechnik intelligenter

Redakteur: Stefanie Michel

Die Anbindung eines Sinamics-Antriebssystems an die Siemens-Industrial-Edge-Plattform soll zukünftig auch der Antriebstechnik einen hochfrequenten Datenaustausch mit einem Edge-Gerät ermöglichen. Das mache die Antriebstechnik noch intelligenter und ebne den Weg für neue Geschäftsmodelle.

Firmen zum Thema

Siemens beschreibt die Anbindung eines Sinamics-Antriebssystems an die Industrial-Edge-Plattform. So wird zukünftig auch in der Antriebstechnik ein hochfrequenter Datenaustausch mit einem Edge-Gerät durchführbar sein.
Siemens beschreibt die Anbindung eines Sinamics-Antriebssystems an die Industrial-Edge-Plattform. So wird zukünftig auch in der Antriebstechnik ein hochfrequenter Datenaustausch mit einem Edge-Gerät durchführbar sein.
(Bild: Siemens AG)

Wie Siemens berichtet, sind mit der Anbindung von Sinamics-Frequenzumrichtern an ein Edge-Gerät komplexe Analysen von Daten möglich, die ohnehin im Antrieb gesammelten werden. Machine-Learning-Algorithmen identifizieren Muster und erkennen Anomalien und deren Ursachen und sollen so rechtzeitig Hinweise auf eventuell anstehende Wartung geben. Das minimiere Stillstandzeiten und reduziere den Verbrauch von Ressourcen.

So könnten beispielsweise im Bereich Intralogistik bei einem Regalbediengerät Aussagen über die aktuelle Gurtspannung getroffen werden. Die Gurte, die von Motor und Frequenzumrichter angetrieben werden, benötigen eine spezifische Spannung, damit die Applikation reibungslos läuft. Zeigen sich in der Visualisierung der Datenanalysen Unregelmäßigkeiten im Antriebssystem, kann zeitnah beispielsweise eine Wartung des Gurtes angestoßen werden.

Maschinennahe Datenverarbeitung in der Automatisierung

Mit Anbindung der Sinamics-Frequenzumrichter an die Industrial-Edge-Plattform trägt laut Hersteller dazu bei, Antriebstechnik noch intelligenter zu machen und den Weg für neue Geschäftsmodelle zu ebnen. Mit intelligenter Antriebstechnik können beispielsweise Maschinenbauer anwendungsspezifische Applikationslösungen und digitale Services zur Verfügung stellen oder die Verfügbarkeit einer Maschine vertraglich garantieren.

Siemens bietet mit Siemens Industrial Edge eine Digitalisierungslösung an, die Automatisierung um maschinennahe Datenverarbeitung erweitert, indem sie die Intelligenz des Edgecomputings und eine damit hochentwickelte Analysetechnik auf sichere Weise in den Fertigungsbereich trägt. Siemens Industrial Edge bietet Anwendern die Möglichkeit, unterschiedliche beschreibende, diagnostische, vorausschauende und vorschreibende Analyseanwendungen auszuführen. Dabei wird die Cloud-Konnektivität in Verbindung mit Edge Apps selbst in einem integrierten Hardware- und Softwareökosystem für Automatisierungskomponenten genutzt.

(ID:46492126)