Kooperation BCT und Toolcraft – gemeinsam stärker im Bereich Additive Fertigung

Redakteur: Stefanie Michel

BCT und Toolcraft geben ihre Partnerschaft bekannt und stellen eine Lösung vor, mit welcher die komplette vom Design bis zum 3D-Druck, einschließlich Nachbearbeitung und Qualitätssicherung abgebildet werden kann.

Firmen zum Thema

Kooperieren im Bereich des 3D-Drucks: Klaus Erdrich (Vorstand von BCT Technology), Christoph Hauck (Vorstand von Toolcraft), Jürgen Hillemann (Vorstand von BCT Technology), Uwe Schulmeister (Bereichsleiter Metall-Laserschmelzen bei Toolcraft) und Thilo Gräser (Leiter Vertrieb bei BCT Technology) (v.l.).
Kooperieren im Bereich des 3D-Drucks: Klaus Erdrich (Vorstand von BCT Technology), Christoph Hauck (Vorstand von Toolcraft), Jürgen Hillemann (Vorstand von BCT Technology), Uwe Schulmeister (Bereichsleiter Metall-Laserschmelzen bei Toolcraft) und Thilo Gräser (Leiter Vertrieb bei BCT Technology) (v.l.).
(Bild: BCT Technology)

Mit BCT und Toolcraft haben sich zwei namhafte Siemens-Partner zusammengefunden, um das Thema Additive Fertigung weiterzuentwickeln. „Mit diesem Schritt möchten wir unsere Kompetenzen und langjährigen Erfahrungen in den Bereichen NX, Teamcenter und additiven Fertigungsverfahren inklusive generatives Produktdesign bündeln. Wir sind überzeugt, dass wir gemeinsam eine Lösung bieten können, die die Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen verbessert“, erklärt Jürgen Hillemann, Vorstand der BCT.

Aufgrund der durch jahrelange eigene Anwendung von additiven Fertigungsverfahren erlangten Erfahrung der Toolcraft AG, will das neue Branding „AMbitious powered by Toolcraft“ ein umfassendes Verständnis der gesamten Prozesskette liefern. Mit der Kombination aus Prozess- und Software-Know-how sowie eigener Praxiserfahrung unterstützt Ambitious den Wissensaufbau seiner Kunden bei der Einführung von additiven Fertigungsverfahren. „Die Vorteile bei der Nutzung des Siemens-Lösungsportfolios können wir realitätsnah aufzeigen und die Aspekte der Datendurchgängigkeit als Kriterien bei der Auswahl einer firmenindividuellen Design- und Fertigungsstrategie beleuchten“, sagt Christoph Hauck, Vorstand bei Toolcraft.

Erfahrene Partner im Engineering

BCT ist seit 1994 Siemens-Lösungspartner und betreut eine Vielzahl von NX-Kunden, die meisten davon in der Fertigungsindustrie. In der Vergangenheit spielten die klassischen subtraktiven Fertigungsverfahren eine maßgebliche Rolle. BCT hat zusammen mit Janus Engineering die durchgängige CAD/CAM-Prozesskette in vielen Projekten auf Basis von Siemens NX erfolgreich etabliert. Diese Erfolgsgeschichte wird nun mit Ambitious im Bereich der additiven Fertigungsverfahren ausgedehnt.

Toolcraft ist Vorreiter bei zukunftsweisenden Technologien wie dem Metall-3D-Druck oder dem Bau von individuellen Turn-Key-Roboterlösungen. Im Engineering werden Prozesse erprobt und zur Serienreife geführt. Als Partner für Komplettlösungen deckt Toolcraft die gesamte Prozesskette von der Idee über die Fertigung bis zum qualifizierten Bauteil ab. Teil der Unternehmensphilosophie ist zudem eine intensive Zusammenarbeit mit Hochschulen, Universitäten und Forschungseinrichtungen sowie Kooperationspartnern wie Janus Engineering.

Additive Fertigung mit NX

(ID:47029556)