Suchen

Werkzeugtexturierung

Digitale Transformation für Formen- und Werkzeugbau

| Redakteur: Peter Königsreuther

GF Machining Solutions spricht von einer neuen Ära in der Fertigung, die mithilfe der neuen Agiecharmilles-Laser-S-Serie bald aufgehen wird. Ende Februar werde sie in Asien vorgestellt und im März gebe sie ihr Debüt in Europa und Nordamerika.

Firmen zum Thema

Mit der neuen Agiecharmilles-Laser-S-Serie von GF Machining Solutions liegt die Produktivität und Qualität für Produktdesigner sowie Werkzeug- und Formenbauer, wie es heißt, nur einen Tastendruck entfernt, um formgebende Oberflächen digital nach Wunsch präzise zu texturieren.
Mit der neuen Agiecharmilles-Laser-S-Serie von GF Machining Solutions liegt die Produktivität und Qualität für Produktdesigner sowie Werkzeug- und Formenbauer, wie es heißt, nur einen Tastendruck entfernt, um formgebende Oberflächen digital nach Wunsch präzise zu texturieren.
( Bild: GF Machining Solutions )

Die neue Agiecharmilles-Laser-S-Serie unterstützt Anwender aus dem Werkzeug- und Formenbau bei der präzisen Umsetzung ihrer Designideen auf anspruchsvollen Oberflächen, wie GF Machining Solutions erklärt. Gleichzeitig haben die Nutzer die volle Kontrolle über die Kosten pro Teil, verkürzen die Vorlauf- und Bearbeitungszeiten und verbessern nachhaltig die Qualität, heißt es weiter.

Gesprengte Grenzen für Oberflächendesigner

Die neue Laser-S-Serie wurde konzipiert, um die Produktivität von Anwendern zu steigern und höchste Qualitätsstandards zu gewährleisten. Aufgrund der neu implementierten Technologie haben Produzenten die Möglichkeit, die digitale Transformation voll umzusetzen, so GF. Mit der Lasertexturierungstechnologie, wie sie von der GF Division angeboten werde, stehe Anwendern ein voll digitales Medium zur Verfügung, mit dem sie die Einschränkungen herkömmlicher manueller Methoden überwinden könnten. So können sie nun auch zuvor nur schwer umsetzbare Designs anfertigen, Qualitätsabweichungen auf ein absolutes Minimum reduzieren und damit nicht zuletzt auch neue Geschäftsfelder erschließen.

Mehr Produktivität, schneller am Markt

Die Laser-P-Serie der GF Division hat, wie es rückblickend heißt, seit ihrer Markteinführung im Jahr 2009 eine Stellung als Referenzprodukt für die Lasertexturierung eingenommen und liefert alle Vorteile in diesem Bereich sowie ein dickes Plus in der Kostenkontrolle. In diesem Jahr – just zum zehnten Geburtstag der Agiecharmilles-Laserfamilie – mache die neue Laser-S-Serie einen Vorwärtssprung in Sachen Lasertexturierung: Als Komplettlösung fördert die Laser-S-Serie auch die Produktivität und die Markteinführungszeiten. Gleichzeitig senkt sie die Teilekosten in anspruchsvollen Marktsegmenten wie der Verpackungsindustrie, der Informations- und Kommunikationstechnologie (ICT) sowie im Automobilbau, so GF.

Neue Möglichkeiten ohne Zusatzprozesse

In zahlreichen vergleichenden Tests in diversen anspruchsvollen Industriesegmenten hat sich die Laser S bereits bewährt, heißt es. Die Laser S bewältige die zuvor aufgezählten Funktionen und Anforderungen mit einer einzigen Einrichtung. Anwenderinduzierte Fehler würden minimiert und zusätzliche Bearbeitungsprozesse für spezielle Designs nicht mehr benötigt. Die Agiecharmilles Laser S wird am 27. Februar in Asien vorgestellt und im März in Europa und Nordamerika debütieren, so GF Machining Solutions. MM

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45710916)