Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube

Gebrauchtmaschinen

Drum prüfe, wer sich an eine gebrauchte Maschine bindet

| Autor / Redakteur: Nora Nuissl / Nora Nuissl

Die Usetec galt 2014 als Leitmesse für gebrauchte Maschinen, im Jahr 2015 wird die Messe vom 13. bis 15. April in Karlsruhe zum 21. Mal stattfinden.
Bildergalerie: 6 Bilder
Die Usetec galt 2014 als Leitmesse für gebrauchte Maschinen, im Jahr 2015 wird die Messe vom 13. bis 15. April in Karlsruhe zum 21. Mal stattfinden. (Bild: Andreas Drollinger)

Nicht immer ist das Geld für neue Maschinen da. Oft aber müssen Produktionskapazitäten kurzfristig erweitert werden. Dafür bietet sich der Kauf einer Gebrauchtmaschine an. Worauf Käufer achten sollten, wie der Markt derzeit aussieht, wie es mit Internetkäufen in der Branche aussieht und welche Trends es gibt, lesen Sie hier.

Einmal kurz nicht aufgepasst und schon ist es passiert. Zunächst fährt der Fräser die vom Computerprogramm berechneten Stellen ab und formt das Werkstück. Beim letzten Schritt rutscht das Zerspanungswerkzeug ab und rammt in das Werkstück. Die Schubkräfte auf das Werkstück erhöhen sich dadurch unkontrolliert, der Fräser bricht ab und der Druck auf die Spindelachse beschädigt auch die Spindel. Die Folge: ein Maschinenschaden, der mehrere tausend Euro kosten kann oder im schlimmsten Fall sogar einen Ausfall der Maschine bedeutet. Dieses Problem ist kein Einzelfall, sondern tritt vermehrt bei älteren Werkzeugmaschinen ohne Kollisions- oder Prozessüberwachungsprogramme auf.

Schaden ist schnell angerichtet – was tun, ist dann die Frage

Doch nicht nur im Schadensfall einer älteren Maschine, auch bei einer Erweiterung der Produktionskapazitäten, fragt sich mancher Chef: Wo kommt auf die Schnelle möglichst preiswert eine zusätzliche Maschine her?

Eine Antwort darauf sind gebrauchte Maschinen. „Noch vor zehn bis fünfzehn Jahren wurden Gebrauchtmaschinen gekauft, weil neuwertige zu teuer waren. Heute werden die Gebrauchten gerne zum Einstieg verwendet oder, um Kapazitätsengpässe in der Produktion zu beheben“, sagt Thomas Trump, Geschäftsführer von DMG Mori Used Machines. Die Gründe für den Kauf von Secondhandanlagen liegen auf der Hand: Im Gegensatz zu Neumaschinen sind gebrauchte Maschinen meist sehr schnell lieferbar und zudem preisgünstiger. „Da Gebrauchtmaschinen, je nach Modell, vorangegangenem Nutzungsgrad und Alter um rund 30 bis 60 % günstiger als Neumaschinen verkauft werden, sind sie für schmale Investitionsbudgets eine willkommene Hilfe und können meist ebenfalls für lange Zeit eingesetzt werden“, erklärt Kurt Radermacher, Geschäftsführer des Fachverbands des Maschinen- und Werkzeug-Großhandels (FDM).

Verbände bieten ein Netzwerk an Gebrauchtmaschinenhändlern

Da der Handel mit Gebrauchtmaschinen ein weltweites Thema ist, gibt es auch Verbände wie den FDM mit seiner Fachgruppe für Gebrauchtmaschinen oder den Europäischen Verband der Werkzeugmaschinenhändler (EAMTM), die ein Netzwerk an Gebrauchtmaschinenhändlern bieten. Der FDM ist zudem als Ansprechpartner für Themen wie rechtliche Aspekte rund um den Gebrauchtmaschinenhandel tätig.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43062522 / Zerspanung)

Themen-Newsletter Produktion abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.

Dossier Maschinensicherheit 2019

Funktionale Sicherheit in allen Facetten

Ohne geht's nicht: Maschinensicherheit steht bei Konstrukteuren und Entwicklern ganz oben auf der Prioritätenliste – Hier die spannendsten Artikel der letzten Monate rund Funktionale Sicherheit in einem Dossier zusammengefasst. lesen

Sonderausgabe elektrotechnik AUTOMATISIERUNG: Smart Factory

Vernetzung in der Fabrik? Ja bitte, aber smart und sicher!

Was sind die fünf großen Stolpersteine auf dem Weg zur smarten Produktion? Lesen Sie über Möglichkeiten, Risiken und Notwendigkeiten, die eine Smart Factory mit sich bringt: Cloud, 5G, KI, Digital Twin, Sharing Economy. lesen