Suchen

Oberflächentechnik

Durchlauf-Strahlanlage erfüllt hohe Anforderungen in der Blankstahl-Herstellung

| Autor/ Redakteur: Udo Schnell / Stéphane Itasse

Blankstahl hat hohe Qualitätsanforderungen zu erfüllen. Eine wesentliche Rolle dabei spielt das Strahlen vor dem Ziehprozess. Eine Durchlauf-Strahlanlage für die fertigungsintegrierte, automatische Bearbeitung von Stahlstäben ermöglicht eine Entzunderungs-Durchlaufgeschwindigkeit von 60 m/min.

Firmen zum Thema

Bild 1: In der Durchlauf-Strahlanlage mit drei Strahlkammern werden 24 bis 80 mm starke Rund-, Vierkant- und Sechskant-Stahlstäbe mit einer Geschwindigkeit von 12 bis 60 m/min bearbeitet.
Bild 1: In der Durchlauf-Strahlanlage mit drei Strahlkammern werden 24 bis 80 mm starke Rund-, Vierkant- und Sechskant-Stahlstäbe mit einer Geschwindigkeit von 12 bis 60 m/min bearbeitet.
(Bild: Rösler Oberflächentechnik)

Als selbständiges Tochterunternehmen der Saarstahl AG hat die Saar-Blankstahl GmbH alle Vorteile einer eigenen Roheisenbasis auf ihrer Seite. Das ist ein Grundstein für die hohe Qualität der Blankstähle des Unternehmens, die weltweit vertrieben werden. Weitere sind das umfangreiche Know-how sowie modernste Fertigungslinien für das Ziehen, Schälen und die Wärmebehandlung. Darüber hinaus verfügt das Unternehmen mit Werken in Homburg und Burbach über Hochleistungsprüftechnik, um Wirbelstrom- und Ultraschallprüfungen durchzuführen. So entstehen durch individuell geplante und aufeinander abgestimmte Verfahrensabläufe aus ausgewählten Drähten und Stäben Hochleistungsstähle für unterschiedlichste Anwendungen, beispielsweise in der Automobilzulieferindustrie.

Strahlanlage entfernt anhaftenden Zunder und Rost vor dem Ziehen

Vor dem Ziehen der Rund-, Vierkant- und Sechskantstäbe sowie der Sonderformate müssen die Walzprodukte gestrahlt werden, um anhaftenden Zunder und Rost zu entfernen. Dies ist laut Saar-Blankstahl ein in zweifacher Hinsicht entscheidender Verfahrensschritt, um den hohen kundenspezifischen Anforderungen an eine homogene Oberfläche gerecht zu werden. Einerseits kann anhaftender Zunder die Ziehmatrize beschädigen und auf dem Blankstahl Riefen verursachen. Andererseits kann in den Blankstahl eingedrückter Zunder bei der späteren spanenden Bearbeitung eine Beschädigung der Werkzeuge verursachen. Daher muss beim Strahlen mindestens der Reinheitsgrad SA 2,5 bis SA 3 erreicht werden, so das Unternehmen weiter.

Bildergalerie

Bei der Ersatzinvestition in ein neues Strahlsystem im Werk Burbach war dies eine der wesentlichen Vorgaben. Im Pflichtenheft standen außerdem Forderungen wie hohe Durchsatzleistung, Verfügbarkeit, Wartungsfreundlichkeit und effiziente Staubabscheidung. Ein weiterer wesentlicher Punkt war die Integration der Anlage in die bestehende Fertigung. Gerade der letzte Punkt stellte laut Saar-Blankstahl eine Herausforderung dar, weil die Höhe unter der Kranbahn relativ gering ist.

Konzept und Anpassbarkeit der Strahlanlage waren entscheidend

Obwohl Rösler bis zu diesem Zeitpunkt noch kein vergleichbares Strahlsystem gebaut hatte, erhielten die Untermerzbacher den Zuschlag. Ausschlaggebend dabei waren einerseits das technische Konzept und die Anpassung der Durchlaufstrahlanlage REDL 6-30/100 an die örtlichen Gegebenheiten. Andererseits die guten Erfahrungen, die Saar-Blankstahl mit einer Rohrstrahlanlage von Rösler gemacht hatte.

Die REDL 6-30/100 ermöglicht die Bearbeitung von Rund-, Vierkant- und Sechskant-Stahlstäben mit Hüllkreis-Durchmessern beziehungsweise Materialquerschnitten von 24 bis 80 mm. Die Führung der Stahlstäbe erfolgt durch Transportrollen aus gehärtetem Werkzeugstahl. Bei „leichteren“ Teilen verhindern spezielle Druckrollen ein Durchrutschen der Stäbe. Die Bearbeitungsgeschwindigkeit lässt sich im Bereich von 12 bis 60 m/min teilespezifisch anpassen. Dies gewährleistet, dass auch bei stark verzunderten und verrosteten Stahlstäben, die den Rostgrad C aufweisen, das Ergebnis SA 3 erzielt wird.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 39861830)