Suchen

Messtechnik Endress+Hauser und Metso ordnen Vertrieb und Service neu

| Redakteur: Udo Schnell

Die Endress+Hauser Gruppe und Metso Automation Inc. ordnen mit Wirkung vom 1. Juli 2015 ihre Vertriebs- und Serviceaktivitäten in der Schweiz und Finnland neu. Beide Firmengruppen werden ihre gegenseitigen Minderheitsbeteiligungen an den jeweiligen Partnergesellschaften auflösen und ihre Kunden mit eigenen Vertriebs- und Serviceorganisationen bedienen.

Firma zum Thema

Hauptsitz von Endress + Hauser in Reinach/Schweiz.
Hauptsitz von Endress + Hauser in Reinach/Schweiz.
(Bild: E+H )

Endress+Hauser und Metso wollen ihre in den vergangenen Jahren sowohl auf dem schweizerischen als auch auf dem finnischen Markt erreichte starke Stellung nutzen, um ihre Kunden künftig aus ihren eigenen Vertriebs- und Service-Netzwerken heraus zu bedienen. Wie Endress+Hauser mitteilt, wollen beide Seiten weiterhin eng zusammenarbeiten, um den Übergang für ihre Kunden möglichst einfach und reibungslos zu gestalten.

In der Schweiz überträgt, wie es weiter heißt, Metso Automation Inc. die Beteiligung an der Endress+Hauser Metso AG zum 1. Juli 2015 auf Endress+Hauser. Die Vertriebs- und Servicegesellschaft werde in Endress+Hauser (Schweiz) AG umbenannt und konzentriere sich ganz auf das Endress+Hauser Angebot für die verfahrenstechnische Industrie. Metso werde den Schweizer Markt weiterhin mit dem eigenen Angebot an Ventilen und Pumpen bedienen.

Vertrieb und Service von Endress+Hauser in Finnland werden zum 1. Juli 2015 in eine neue Firma namens Endress+Hauser (Finland) Oy verlagert. Dieses Unternehmen wird den Angaben zufolge als einzige Vertretung von Endress+Hauser im Land auftreten.

Metso werde sich auf Vertrieb und Service der eigenen Lösungen zur Durchflussregelung für Branchen wie Öl und Gas, Papier und Zellstoff, Bergbau sowie andere verfahrenstechnische Industrien konzentrieren. Die Endress+Hauser (International) Holding AG überträgt ihre Anteile an der derzeitigen Metso Endress+Hauser Oy auf Metso, heißt es weiter.

Metso treibt, gestützt auf die 2014 bekanntgegebene neue Strategie, die Umwandlung in ein stärker fokussiertes Industrieunternehmen voran. Mit den drei Geschäftsfeldern Mineralstoffe, Zuschlagstoffe und Durchflussregelung ziele der Konzern auf die Branchen Bergbau, Zuschlagstoffe sowie Öl und Gas. Überdies werde Metso die Papier- und Zellstoffindustrie, die Kraftwerksindustrie sowie andere verfahrenstechnische Industrien mit Lösungen und Dienstleistungen zur Durchflussregelung bedienen.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 43187097)