Energieeffizienz Förderung für energiesparende Wasseraufbereitung in der Industrie

Redakteur: Rebecca Vogt

Mit dem Programm Step up! unterstützt der Bund Unternehmen bei Projekten, die der Energieeffizienz dienen. In der aktuellen Ausschreibungsrunde steht vor allem die industrielle Wasseraufbereitung im Fokus. Meldeschluss ist der 31. Mai 2018.

Firma zum Thema

Wasser ist sowohl für die Menschen als auch die Industrie ein wichtiger Rohstoff. Bei der Verarbeitung sind moderne Konzepte gefragt, die möglichst energieeffizient sind.
Wasser ist sowohl für die Menschen als auch die Industrie ein wichtiger Rohstoff. Bei der Verarbeitung sind moderne Konzepte gefragt, die möglichst energieeffizient sind.
(Bild: gemeinfrei / CC0 )

Wasser ist die Grundlage allen Lebens. Auch in der Industrie ist es unabdingbar und zählt zu den am häufigsten verwendeten Ressourcen. So ist Wasser etwa in der Lebensmittel- und Papierindustrie sowie in der chemischen und pharmazeutischen Industrie ein unersetzlicher Prozessbestandteil. Je nach Anwendung werden teils hohe Anforderungen an die Qualität des verwendeten Wassers gestellt. Oftmals sind aufwendige Aufbereitungs- und Reinigungsverfahren vonnöten. Auch die anschließende Behandlung des Abwassers erfordert entsprechende Prozesse.

Zur Auswahl steht eine Vielzahl an möglichen Verfahren. Jedoch sind diese allesamt energieintensiv, weisen aber gleichzeitig hohe Einsparpotenziale auf. Step up!, ein Förderprogramm des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie, unterstützt Unternehmen bei dieser Herausforderung.

Bis zum 31. Mai 2018 können Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft, einschließlich wirtschaftlich tätiger kommunaler Betriebe, Projektanträge zur Durchführung von Maßnahmen hinsichtlich der Energieeffizienz stellen. Möglich sind bis zu 30 % Förderung, wie VDI/VDE Innovation + Technik mitteilt.

Wasser- und Abwassertechnik im Blickpunkt

Es handelt sich um die 5. Ausschreibungsrunde. Angeboten werden eine offene sowie eine geschlossene Ausschreibung. Die offene Ausschreibung ist technologie- und branchenoffen für stromeffiziente Projekte. Die geschlossene Ausschreibung fokussiert – angesichts der zentralen Bedeutung des Rohstoffs für die Industrie – auf Effizienzmaßnahmen in der Wasser- und Abwassertechnik sowie der Prozesswassernutzung.

Ebenfalls gefördert werden können Kombi-Projekte aus dem Bereich Strom-Wärme, welche neben reinen Stromeinsparungen auch wärmeseitige Effizienzverbesserungen an anderen Energieträgern erzielen.

Für die Pilotphase von Step up! stehen bis zum 31.12.2018 insgesamt 300 Mio. Euro an Fördermitteln zur Verfügung. Die neue Förderbekanntmachung, Merkblätter, Tools und Projektbeispiele können hier abgerufen werden.

(ID:45175516)