Suchen

Qualitätsmanagement

Forum diskutiert die Potenziale der Digitalisierung

| Redakteur: Rebecca Vogt

Welche Möglichkeiten bietet die Digitalisierung für das Qualitätsmanagement? Diese Frage steht im Mittelpunkt des 22. Business Forums Qualität, das im September 2018 in Aachen stattfindet. Themen sind unter anderem Digital Twins, der LTE-Nachfolger 5G und Machine Learning.

Firmen zum Thema

Die Digitalisierung bietet neue Möglichkeiten für das Qualitätsmanagement.
Die Digitalisierung bietet neue Möglichkeiten für das Qualitätsmanagement.
(Bild: Fraunhofer-IPT)

Die Digitalisierung hat von der Produktentstehung über die Produktion bis hin zum Feldeinsatz vieles verändert. Komplexe Produkte lassen sich schnell entwickeln, kostengünstig in hoher Qualität produzieren und durch Anwendungserfahrungen des Kunden kontinuierlich weiterentwickeln. Eine entscheidende Rolle – als Bindeglied zwischen physischer und virtueller Welt – spielt dabei in allen Phasen das Qualitätsmanagement.

Onlinekurse zu Machine Learning Digitales Weiterbildungsangebot
Das Würzburger Fachmedienunternehmen Vogel Business Media geht gemeinsam mit dem Münchner Start-up „University4Industry“ (U4I) neue Wege der digitalen Weiterbildung. Die Onlinekurse sollen es vor allem kleineren und mittelständischen Industrieunternehmen ermöglichen, „Industrie 4.0“ konkret im eigenen Betrieb anzuwenden.

Diesem Thema widmet sich die 22. Auflage des Business Forums Qualität (BFQ), das am 11. und 12. September 2018 stattfindet. Das Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie (IPT) und das Werkzeugmaschinenlabor (WZL) der RWTH Aachen stellen dort die neuen Potenziale der Digitalisierung für das Qualitätsmanagement zur Diskussion. Angekündigt sind Referenten von Unternehmen wie Siemens, Hella, Ericsson Eurolab, Microsoft Deutschland und Henkel.

Anwendungsnahe Demonstration und Best-Practice-Beispiele

In interaktiven Sessions sollen anwendungsnah und anhand konkreter Umsetzungsbeispiele Trends und Best Practices rund um den Digitalen Zwilling vorgestellt werden. Mit einem Rundgang unter dem Motto „Industrie 4.0 zum Anfassen“ präsentieren die Veranstalter zudem bereits bestehende Demonstratoren für Produkte und Produktionsprozesse rund um den Digitalen Zwilling. Mögliche Einsatzfelder sollen auf diese Weise veranschaulicht und der relativ abstrakte Begriff so für die Teilnehmer erlebbar gemacht werden, heißt es.

Die Vortragsthemen des diesjährigen BFQ im Überblick:

  • 5G – Innovationsmotor für die Industrie
  • Produktentwicklung – Maßnahmen und Wirksamkeit in der Qualitätsplanung
  • Smarte Wege der Qualitätssicherung
  • Wie Datenbrillen Mehrwert für Kunden schaffen
  • From Data to Action – Digital Twin für den gesamten Lebenszyklus
  • Mit Actionable Machine Learning zur Qualitätsvorhersage – Praktische Implikationen für die Fabrik der Zukunft

Wie das Fraunhofer-IPT mitteilt, stehen der persönliche Austausch und die Diskussion zwischen Referenten, Teilnehmern und Wissenschaftlern im Mittelpunkt des Forums. Die Veranstaltung beleuchte die gesamte industrielle Wertschöpfungskette und wende sich damit an Fach- und Führungskräfte aus Entwicklung, Produktion, Einkauf, Controlling, Strategieentwicklung und Qualitätsmanagement. Das Veranstaltungsprogramm und Informationen zur Teilnahme sind hier abrufbar.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45334364)