Reichenbacher Hamuel Heikle Bauteile mittels Eis sicher spannen

Autor / Redakteur: Christina Wegner / Peter Königsreuther

Wenn herkömmliche Spanntechnik an Grenzen stößt, sei es, weil Bauteile zu klein, zu dünn oder luftdurchlässig sind, dann suchen Hersteller händeringend nach Alternativen. Das Gute: DIE gibt es! „Spannen mit Eis“ heißt die Lösung, die auch noch flexibel und wirtschaftlich ist.

Firmen zum Thema

Empfindliche, oder poröse Werkstücke, wie diese Wabenkerne für Leichtbau-Anwendungen, können mit Eis fixiert, und somit präzise mechanisch bearbeitet werden. Reichenbacher Hamuel hat die Technik im Lieferprogramm.
Empfindliche, oder poröse Werkstücke, wie diese Wabenkerne für Leichtbau-Anwendungen, können mit Eis fixiert, und somit präzise mechanisch bearbeitet werden. Reichenbacher Hamuel hat die Technik im Lieferprogramm.
(Bild: Reichenbacher Hamuel)

Die Vorteile sind für Kurt Kutschmann, Vertriebsspezialist bei der Reichenbacher Hamuel GmbH unübersehbar, denn das Spannen mit Eis ist eine Befestigungstechnologie, die es ermöglicht, auch Werkstücke aus diffizilen Materialien oder Geometrien zu spannen. Konventionelle Techniken versagen, wie beispielswiese bei der Herstellung und Bearbeitung von Platten aus Sintermaterialien. Für die Hersteller äußerst prekär, denn diese Platten können mit Vakuum nicht verzugsfrei gespannt werden – wie sollen sie dann im 100stel millimetergenau bearbeitet werden? Es gelingt, aber nur mit aufwändiger Zusatzarbeit.

Wasser gleicht Unebenheiten aus

Dasselbe gilt für luftdurchlässige Materialien wie Papier- oder Kunststoffwaben sowie poröse Aluminium-Schäume, die beispielsweise in der Flugzeugzulieferindustrie, im Schienenfahrzeugbau und bei LKW-Aufbauten zum Einsatz kommen. Sie mussten vor der mechanischen Bearbeitung bisher verklebt werden. Die daraus entstehenden Probleme mit den Verleimkanten sowie der späteren Beseitigung der Verklebung sind bekannt. Auch wenn Oberflächen nicht ganz plan sind, kann nicht spannungsfrei aufgelegt werden. Die Lösung: Beim Spannen mit Eis werden solche Lücken oder Unebenheiten mit Wasser aufgefüllt, sodass die Teile exakt gespannt und bearbeitet werden können.

Bildergalerie

(ID:43668533)