Suchen

Krauss-Maffei Berstorff auf der K 2016 Innovative Extrudertechnik in Düsseldorf

Redakteur: Peter Königsreuther

Auf der kommenden K in Düsseldorf steht die Kunststofftechnik ganz im Zeichen von Industrie 4.0 und natürlich noch produktiveren Verarbeitungssystemen. Die Krauss-Maffei-Gruppe hat vor kurzem einen Einblick in die Innovationen gewährt, die uns vom 19. bis 26. Oktober erwarten und den neuesten K-Leitmotiven gerecht werden. Hie die Highlights von Krauss-Maffei Berstorff, dem Extrusions-Fachmann in der Gruppe.

Firmen zum Thema

Das Verfahrenskonzept der 36D Doppelschneckenextruder von Krauss-Maffei Berstorff steht laut Hersetller für höchste Leistung in Kombination mit hoher Produktqualität bei der PVC Verarbeitung. Der Fokus liege auf der langen und somit effektiven Vorwärmlänge, die für eine ausgewogene Mischung aus Scher- und Heizenergie sorgen soll.
Das Verfahrenskonzept der 36D Doppelschneckenextruder von Krauss-Maffei Berstorff steht laut Hersetller für höchste Leistung in Kombination mit hoher Produktqualität bei der PVC Verarbeitung. Der Fokus liege auf der langen und somit effektiven Vorwärmlänge, die für eine ausgewogene Mischung aus Scher- und Heizenergie sorgen soll.
(Bild: Krauss-Maffei Berstorff)

In Halle 15 wird Krauss-Maffei Berstorff eine besondere Lösung für die Hochleistungs-Extrusion von U-PVC-Rohren präsentieren: Den 36D Doppelschneckenextruder, der im Vergleich zu seiner Leistungsfähigkeit auch noch besonders platzsparend ist, wie es heißt. Die Kombination von zwei Doppelschneckenextrudern KMD 108-36 E2/R produziere mit einer Durchsatzleistung von maximal 2000 kg/h und beweise so, wie der intelligente und individuelle Anlagenbau funktioniere. Die langjährige erfolgreiche 36D Doppelschneckenserie punktet hinsichtlich der Gesamtanlageneffizienz (Overall Equipment Efficiency – OEE) mit seinen verfahrenstechnischen Merkmalen, die auf Leistungssteigerung ausgelegt sind, so Krauss-Maffei Berstorff.

Geldsparer auf schmalem Fuß

„Bei unserem Exponat haben wir die Anforderungen unserer Kunden nach Leistungssteigerung bei gleichzeitiger Minimierung des Platzbedarfs optimal umgesetzt", erklärt Peter Roos, President des Segments Extrusionstechnik und Geschäftsführer von Krauss-Maffei Berstorff. Die Kombination zweier Doppelschneckenextruder KMD 108-36 E2/R sei so konstruiert, dass sich der Platzbedarf um circa ein Drittel verringere. So kann auf kleinstem Raum mit höchster Leistung produziert werden. Diese Anlage ist besonders für Verarbeiter interessant, die U-PVC Standardrohre in großen Massen herstellen und dabei in erster Linie auf Kosteneffizienz achten müssen, so Roos. Denn höhere Leistung auf geringem Raum, senke langfristig die Produktionskosten. Das Konzept zeichnet sich auch durch energiesparende Vorteile aus, heißt es weiter. Im Vergleich zu einem größeren Extruder, der den Doppelstrang bedient, brauche die Anlagenkombination auch weniger Energie. Das Hochleistungs-Arrangement spare im Vergleich zu einer KMD 164-32/R 0,02 kW pro h/kg Materialdurchsatz, rechnen die Experten vor.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 6 Bildern

Das Exponat ist exemplarisch mit dem Rohrkopf KM-RK 23-250 kombiniert, ein Modell aus der neu konstruierten Rohrkopf-Generation, die für einen sehr großen Durchmesserbereich mit sehr hohen Ausstoßleistungen ausgelegt ist. Aufgrund seiner konstruktiven Merkmale, wie Fließkanalvolumina und strömungsgerechte Dornstege ist der Rohrkopf optimal geeignet für die Hochleistungsextrusion bei gleichbleibend hoher Qualität, beschreibt der Hersteller.

Ausgewogene PVC-Performance

Das Hauptaugenmerk liegt auf der langen, effektiven Vorwärmlänge, die für eine ausgewogene Mischung aus Scher- und Heizenergie, für eine optimale Materialaufbereitung und damit für eine exzellente Schmelze-Homogenität sorgt. Außerdem stelle sie niedrige Kompressionswerte im Bereich der Drosselzonen sicher. Den optimalen Verschleißschutz gewährleisten die tief nitrierten Zylinder sowie die Molybdän-Schweißschicht auf den Schneckenstegen. Damit lassen sich auch höhergefüllte PVC-Compounds sehr gut verarbeiten, so Krauss-Maffei Berstorff.

(ID:44143487)