Langdrehautomat Langdrehautomat bearbeitet kleinste Werkstücke mit Turbo Speed

Redakteur: Mag. Victoria Sonnenberg

Implantate, Knochenschrauben, medizinische Instrumente – hochpräzise Mikroprodukte aus Titan oder Edelstahl gibt es viele. Ihre Fertigung ist komplex und verlangt nach High-Tech-Bearbeitungszentren wie der Cincom M16-VIII von Citizen Machinery Europe.

Firmen zum Thema

Dank der Eilganggeschwindigkeiten von bis zu 32 m/min schafft der Cincom M16-VIII Höchstleistungen unter großer Produktionseffizienz. Haupt- und Abgreifspindel sind mit einer maximalen Drehzahl von jeweils 12.000 U/min auf beträchtliche Geschwindigkeiten ausgelegt. Bis zu 8.000 U/min leisten die angetriebenen Werkzeuge am Vertikalhalter und am Revolver sowie die Werkzeuge für die Rückseitenbearbeitung.
Dank der Eilganggeschwindigkeiten von bis zu 32 m/min schafft der Cincom M16-VIII Höchstleistungen unter großer Produktionseffizienz. Haupt- und Abgreifspindel sind mit einer maximalen Drehzahl von jeweils 12.000 U/min auf beträchtliche Geschwindigkeiten ausgelegt. Bis zu 8.000 U/min leisten die angetriebenen Werkzeuge am Vertikalhalter und am Revolver sowie die Werkzeuge für die Rückseitenbearbeitung.
(Bild: Citizen Machinery Europe GmbH)

Der Langdrehautomat Cincom M16-VIII von Citizen eigne sich für die Fertigung komplexer Werkstücke und überzeugt durch geringe Zykluszeiten. Insbesondere für die Herstellung von Informations- und Medizintechnikprodukten eigne sich die CNC-Maschine aus der Cincom Innovation Line.

Schnell, effizient und präzise

Kleinste Teile aus Titan, Edelstahl oder Superlegierungen, wie beispielsweise medizinische Instrumente, Implantate oder Knochenschrauben, lassen sich damit hochpräzise und besonders rasch fertigen. Markus Reissig, Prokurist und Leiter Service und Technik bei der Citizen Machinery Europe GmbH: „Unser neuer Langdrehautomat ist mit einigen cleveren Features ausgestattet, die vor allem darauf zielen, schnell, effizient und präzise zu arbeiten – selbst bei Durchmessern in kleinsten Dimensionen.“

Bildergalerie

Wie das Modell des Typs V eignet sich auch der Cincom M16-VIII für einen maximalen Bearbeitungsdurchmesser von 16 mm, etwa bei Stangenmaterial und der Verwendung von Bohrern und Fräsern mit kleinen Durchmessern. Diese werden speziell für die Anfertigung filigraner Produkte wie beispielsweise in der Dentaltechnik benötigt. Gerade dort hat eine μ-genaue Präzision absolute Priorität – beste Bedingungen für das neue Citizen-Topmodell.

(ID:43592823)