Suchen

WIG-Schweißsysteme Leichtgewichtiges fürs WIG-Schweißen schont den Schweißanwender

| Redakteur: Peter Königsreuther

Castolin Eutectic hat im Rahmen der Produktreihe Castotig neu entwickelte WIG-Schweißsysteme zu bieten, die sowohl anwnederfreundlich als auch energieeffizient sind, wie es heißt. Doch das sei nicht alles...

Firmen zum Thema

Castolin Eutectic bietet, wie es heißt, nun ein hochmodernes System für das WIG-Schweißen aus der Produktreihe Castotig 2019 an. Die Systeme gelten unter anderem als anwenderfreundlich und sie sollen das Schweißergebniss verbessern.
Castolin Eutectic bietet, wie es heißt, nun ein hochmodernes System für das WIG-Schweißen aus der Produktreihe Castotig 2019 an. Die Systeme gelten unter anderem als anwenderfreundlich und sie sollen das Schweißergebniss verbessern.
(Bild: Castolin Eutectic)

Während des WIG-Prozesses wird der Lichtboden in Argonatmosphäre zwischen einer Wolframelektrode und dem Werkstück gebildet, erklärt Castolin Eutectic. Die Inertgasatmosphäre schützt das geschmolzene Material vor Oxidation. Der WIG-Prozess trägt zur Verbesserung der Qualität und Präzision der Schweißverbindung bei, schickt das Unternehmen voraus. Die Punktschweißfunktion und die einwandfreie Lichtbogensteuerung gewährleisten auch bei dünnen Werkstücken ein zuverlässiges Priming, das vollkommen unabhängig ist von Elektrode und Inertgas, erklärt Castolin Eutectic. Die Steuerung der Lichtbogenenergie minimiere Verformungen und deshalb werde die Qualität der geleisteten Schweißarbeit generell erhöht.

Fünf Merkmale machen die WIG-Schweißsysteme attraktiver

Das neue WIG-Schweißmodell bietet die aktuelle Entwicklungen und Techniken, heißt es, und der Umgang damit wird generell komfortabler, was sich auch positiv auf die Schweißergebnisse auswirkt. Zu den grundlegenden Funktionen und Eigenschaften der neuen Schweißgeräte zählt Castolin Eutect folgende Aspekte:

Bildergalerie

  • Anwenderfreundlicher Betrieb aufgrund des intuitiv zu bediendenden, großen Farbdisplays;
  • Der Hilfsmodus bietet dem Benutzer voreinstellbare Parameter;
  • Die Geräte der tragbaren Baureihe gehören zu den leichtesten ihrer Art;
  • Man kann bei der Werkstatt-Baureihe die volle Leistung über die gesamte Betriebslebensdauer hinweg nutzen;
  • Die Systeme sorgen für eine ideale Lichtbogenzündung.

Robuste Schweißausrüstung wiegt nur rund 7 kg

Die Modelle im Stromstärkebereich zwischen 180 und 230 A, betont der Hersteller, wiegen kaum mehr als 7 kg. Mit ihnen kann man das WIG-Schweißen, das WIG-Impulslichtbogen-Schweißen und das Elektrodenschweißen ausführen, so Castolin Eutectic. Die neuen Modelle würden in Deutschland hergestellt und seien kompatibel mit bestehenden Stromgeneratoren. Das geringe Gewicht und das widerstandsfähige Gehäuse machten die Systeme robust, einfach zu handhaben respektive zu transportieren. Die Geräte des Typs Castotig 2301 DC und 2302 AC/DC werden optional mit einem Wasserkühlsystem für die Schweißkontaktspitze geliefert, heißt es außerdem. Die AC-Modelle seien für das Schweißen von Aluminium bestens ausgelegt.

Auch hat man die Modelle mit einer intelligenten Hochfrequenzsteuerung ausgestattet, die den Geräuschpegel senkt und eine schnelle Lichtbogenzündung veranlasst, heißt es. Das große Farbdisplay zur Steuerung biete vier digitale Schaltflächen, einen physischen Drehknopf und eine graphische Hilfsfunktion. Diese Faktoren machten das Modell noch benutzerfreundlicher, denn der Zugriff auf die verschiedenen Funktionen wird erleichtert, so Castolin Eutectic.

Die energieeffiziente WIG-Schweißbaureihe für Werkstatt & Co.

Die Werkstattmodelle Castotig 2019 werden mit einer Schweißstromstärke zwischen 280 und 450A ausgeliefert. Aufgrund ihres smart geregelten Energiemanagements setzen die Castolin-Eutectic-Inverter, wie der Hersteller betont, praktisch die gesamte zugeführte Energie in Lichtbogenenergie um. Es handele sich um Kompaktgeräte mit leistungsstarkem, integriertem Kühlsystem für die Schweißkontaktspitze, einem integrierten, mobilen Untersatz für den bequemen Umgang mit dem Schweißgerät sowie mit spezifischen WIG-Schweißkontaktspitzen und einer Fernsteuerung. Eine optionale Automationsschnittstelle ist außerdem verfügbar.

Nervenschonendes WIG-Schweißen mit absolut konstantem Lichtbogen

Das WIG-Schweißsystem Castotig 2019 wurde, wie es weiter heißt, von Grund auf für das manuelle und automatische Schweißen entwickelt. Die Stromstärke lässt sich anhand der grafischen Darstellung auf dem Farbdisplay präzise und stufenlos einstellen, so Castolin Eutectic. Der Fusionszyklus werde von einem Mikroprozessor gesteuert, der es dem Benutzer erlaube, die einzelnen Teile mit unerreicht konstantem Lichtbogen zu verschweißen.

Die weit entwickelte und detaillierte Energiesteuerung macht das Schweißen auch bei ausgesprochen dünnen Werkstücken möglich. Der Hersteller nennt diesbezüglich eine Stärke von 0,1 mm. Der gebündelte und gleichmäßige Lichtbogen erhöhe die Geschwindigkeit des Schweißvorgangs und verbessere die Qualität der Schweißnaht deutlich. Schweißt man mit hohen Frequenzen von über 17.000 Hz, laufe der Schweißvorgang absolut geräuschlos ab, verspricht Castolin Eutectic. Das verbessert die Arbeitsbedingungen und die Sicherheit für den Anwender erheblich.

(ID:46326102)