Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube

RCT Reichelt Chemietechnik

Permeabilität von Kunststoffen

| Redakteur: Carmen Kural

Der Begriff der Permeation beschreibt den Durchgang flüssiger oder gasförmiger Stoffe durch nicht-poröse Materialien.
Der Begriff der Permeation beschreibt den Durchgang flüssiger oder gasförmiger Stoffe durch nicht-poröse Materialien. (Bild: RCT Reichelt)

Eine wichtige Eigenschaft von Kunststoffen ist die Permeabilität. Darunter versteht man die Fähigkeit eines Werkstoffs, flüssige oder gasförmige Medien passieren zu lassen.

Kunststoffe finden sich aufgrund ihrer vielseitigen Eigenschaften und Modifikationen in nahezu jedem Lebensbereich - sei es in der Küche zur Aufbewahrung und Verpackung von Lebensmitteln, in den Armaturen von Kraftfahrzeugen oder etwa in unserer Kleidung. Wie Reichelt Chemietechnik mitteilt, variieren die Anforderungen an die Permeabilität des eingesetzten Kunststoffs je nach Anforderung. Bei „atmungsaktiver“ Funktionsbekleidung ist beispielsweise eine hohe Permeation wünschenswert, während Kraftstofftanks von Fahrzeugen eine möglichst geringe Permeabilität aufweisen sollten.

Der Begriff der Permeation, aus dem Lateinischen permeare (passieren oder durchwandern), beschreibt den Durchgang flüssiger oder gasförmiger Stoffe durch nicht-poröse Materialien, so Reichelt. Die Permeabilität sei wiederum die Fähigkeit eines Werkstoffs zur Permeation – ein Vorgang, der eigentlich aus drei Teilschritten besteht: Der Adsorption eines fremden Moleküls an der Oberfläche, der Diffusion durch das Material und anschließenden Desorption auf der anderen Seite. Die Diffusion sei dabei meist der limitierende Faktor, der darüber entscheide, wie schnell die Permeation abläuft.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45873612 / Kunststofftechnik)

Themen-Newsletter Produktion abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.

Dossier Maschinensicherheit 2019

Funktionale Sicherheit in allen Facetten

Ohne geht's nicht: Maschinensicherheit steht bei Konstrukteuren und Entwicklern ganz oben auf der Prioritätenliste – Hier die spannendsten Artikel der letzten Monate rund Funktionale Sicherheit in einem Dossier zusammengefasst. lesen

Sonderausgabe elektrotechnik AUTOMATISIERUNG

Konstruktion & Roboterintegration in die Industriefertigung

Der Roboter als Komponente und Joker: Tipps, Tricks und Praxis-Insights für Konstruktion, Automation und Integration lesen