Suchen

Türzargen Schneller Biegen mit Barcode

| Autor: Stéphane Itasse

Wie kann man trotz kleiner Losgrößen effizient fertigen? Für die Produktion von Türzargen fanden Novoferm und Trumpf eine Antwort auf diese Frage in einer teilautomatisierten Programmierung von Biegeteilen. Ganz zentral war dabei ein Barcode.

Firmen zum Thema

Die Biegemaschine Variopress bei Novoferm hat eine Presskraft von 230 t und eine Biegelänge von 4,5 m.
Die Biegemaschine Variopress bei Novoferm hat eine Presskraft von 230 t und eine Biegelänge von 4,5 m.
(Bild: Trumpf)

Für das Biegen benötigt jedes Werkstück ein spezifisches Programm – auch wenn sie sich nur durch ihre Länge unterscheiden. Auf seiner Variopress 230 (045) produziert Novoferm Türzargen in verschiedenen Höhen und Breiten aus unterschiedlich langen Zargenprofilen, wie Trumpf mitteilt. Im Durchschnitt hat jedes dieser Zargenprofile zwei bis vier Biegungen. Bisher erstellte Novoferm für jede Zargenart und Profillänge ein separates Programm.

Bildergalerie

Um den Prozess zu starten, musste der Bediener dieses an der Steuerung auswählen und die Parameter der vier Maschinenachsen anpassen. Heute erhält jede Türzarge einen spezifischen Barcode. Dieser entsteht bei der Arbeitsvorbereitung im ERP-System. Der Barcode beinhaltet alle nötigen Geometriedaten und ist auf einer Auftragskarte abgebildet. Der Bediener scannt mit einem Lesegerät an der Maschine den Code, wählt den Auftrag an der Steuerung aus und gibt die Gesamtlänge der Zarge ein. Die hinteren und vorderen Anschlagspositionen, die Presskraft und die Bombiereinstellungen berechnet die Steuerung dank der Informationen des Barcodes automatisch.

Thomas Hoffmann, Betriebsleiter bei der Novoferm GmbH, freut sich über den verbesserten Arbeitsablauf in der Zargenfertigung: „Das richtige Programm ist in Sekundenschnelle ausgewählt, geladen und der Biegeprozess beginnt. Vor allem bei Losgröße eins oder zwei fällt unser Aufwand für die Programmierung und die Anpassung an der Steuerung deutlich geringer aus, das Verhältnis ‚Biegeprogramm suchen’ bis ‚Biegeprozess starten’ passt.“ Er veranschaulicht die Zeiteinsparung an einem Beispiel: „Für ein Profil mit vier Biegungen haben wir früher circa 50 s benötigt.“ Mit dem Barcode sei der Profilwechsel in rund 8 s erledigt. Außerdem verringere er Fehlerquellen und damit den Ausschuss.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45737920)