Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube

Management

So sieht eine moderne C-Teile-Beschaffung aus

| Autor / Redakteur: Stephanie Boss / Sebastian Hofmann

RFID-Lösungen im Kanban können Bedarfsschwankungen im Bereich der Produktionsmittel frühzeitig erkennen und Nachbestellungen automatisiert just-in-time auslösen.
RFID-Lösungen im Kanban können Bedarfsschwankungen im Bereich der Produktionsmittel frühzeitig erkennen und Nachbestellungen automatisiert just-in-time auslösen. (Bild: Würth Industrie Service GmbH & Co. KG)

In der Logistik hat die Digitalisierung Einfluss auf die gesamte Supply Chain und die damit verbundenen Prozesse. Unternehmen müssen sich im Zuge des globalen Wettbewerbs und steigender Kundenerwartungen stets neu erfinden und ihr Geschäftsmodell anpassen. Ein großes Optimierungspotenzial gibt es in puncto C-Teile-Beschaffung.

Ohne Frage: Wer in einem sich schnell wandelnden Markt langfristig wettbewerbsfähig bleiben will und neue, technologische Wege gehen möchte, dem reichen reine Digitalisierungsansätze nicht aus. Das moderne Produktionsumfeld setzt auf datenbasierte und intelligente Anwendungen, die lernen und sich zunehmend selbst organisieren. Damit ändern sich nicht nur Aufgaben und Arbeitsweisen, auch die Denkweise für die Fertigung der Zukunft ist im Wandel – zum Beispiel bei den C-Teilen.

Schrauben, Scheiben, Muttern und dergleichen zählen nicht zu den wichtigsten Komponenten einer Anlage oder Maschine. Lediglich 5 % des gesamten Einkaufsvolumens in der Produktion machen sie aus. Im Vergleich zum sehr niedrigen, untergeordneten Beschaffungs- und Artikelwert stecken aber 75 % des Beschaffungsaufwands und damit sehr hohe, überproportionale Beschaffungskosten dahinter. Ein modernes C-Teile-Management setzt genau bei der Reduzierung dieser Kosten an und bei der Optimierung der Prozesse in Einkauf, Logistik, an den Arbeits- und Montageplätzen sowie an der Fertigungslinie.

Lagerbehälter: Von Kleinladungsträger bis Sichtlagerkästen

Behältersysteme

Lagerbehälter: Von Kleinladungsträger bis Sichtlagerkästen

16.01.19 - Ein Lagerbehälter ist ein Gefäß zur Aufbewahrung oder Speicherung unterschiedlicher Gegenstände. Behälter sichern die Inhalte vor äußeren Einflüssen oder schützen die Umwelt vor den Gefahren des Inhalts. Jetzt weiterlesen und die Lagerung von Stückgut mit Lagerbehältern perfektionieren! lesen

Die Verfügbarkeit der Teile und die Sicherheit sowie die Relevanz in der Lieferkette macht ein Beispiel deutlich. 4000 verschiedene Artikel werden bei der Herstellung eines Baggers verbaut. Wenn nur ein einziges dieser Teile fehlt, kommt der gesamte Produktionsprozess zum Stillstand – mit immensen Folgen für Lieferzeiten und für die Kostenbilanz des Herstellers. Automatisierte, voll digitale Systemlösungen helfen dabei, dass jedes C-Teil genau just-in-time und just-at-place verfügbar ist, und alle Schnittstellen in der Supply Chain miteinander verknüpft sowie vernetzt sind.

Die komplette Abwicklung im Bereich der C-Teile, von der detaillierten Projektplanung bis hin zu Qualitätsprüfungen und der technischen Konstruktionsberatung kann in Industrieunternehmen in einem ganzheitlichen Partner gebündelt werden. Dadurch werden Ressourcen für die Koordination einer Vielzahl von Lieferanten und Produktgruppen eingespart. Würth Industrie Service setzt digitale, vollautomatisierte Beschaffungs- und Logistiklösungen als Standard ein. Die Vielfalt reicht von über zwölf verschiedenen RFID-Kanban-Lösungen für die Just-in-time-Versorgung mit Produktionsmaterial bis hin zu einer direkten Belieferung des Verbrauchsorts.

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45590783 / Supply Chain Management)

Themen-Newsletter Management & IT abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.

Dossier Maschinensicherheit 2019

Funktionale Sicherheit in allen Facetten

Ohne geht's nicht: Maschinensicherheit steht bei Konstrukteuren und Entwicklern ganz oben auf der Prioritätenliste – Hier die spannendsten Artikel der letzten Monate rund um die Funktionale Sicherheit in einem Dossier zusammengefasst. lesen

Sonderausgabe elektrotechnik AUTOMATISIERUNG

Konstruktion & Integration von Industrierobotern

Der Roboter als Komponente und Joker: In der Sonderausgabe "Robotik & Automation" erhalten Sie Tipps, Tricks und Praxis-Insights für Konstruktion, Automation und Integration von Insutrierobotern. lesen