Suchen

4. Forum Spanntechnik Trends und Lösungen rund um die Spanntechnik

| Autor/ Redakteur: / Mag. Victoria Sonnenberg

Am 11. 03. 2020 können sich Besucher nun bereits zum vierten Mal auf der Metav über Lösungsansätze rund um das Thema Spanntechnik informieren. Zahlreiche Vertreter aus der Industrie zeigen, wie die Spanntechnik dazu beiträgt, dass Ihre Kunden die Herausforderungen durch technische Megatrends erfolgreich meistern.

Firmen zum Thema

Das Forum Spanntechnik bietet Gelegenheit zur Diskussion und zum Erfahrungsaustausch.
Das Forum Spanntechnik bietet Gelegenheit zur Diskussion und zum Erfahrungsaustausch.
(Bild: ©Kadmy - stock.adobe.com)

Am Mittwoch, den 11. März 2020 veranstaltet der Fachverband Präzisionswerkzeuge im VDMA zum vierten Mal das Forum Spanntechnik auf der Metav in Düsseldorf. Unter dem Titel „Spanntechnik – Lösungen für Megatrends“ informiert das Forum darüber, mit welchen Lösungen die Spanntechnik dazu beiträgt, dass ihre Kunden die Herausforderungen durch Megathemen wie zum Beispiel smarte Fertigung, Cloud-Plattformen, additive Fertigung, alternative Antriebskonzepte, Digitalisierung et cetera erfolgreich meistern.

Darüber hinaus bietet sich ausreichend Gelegenheit zur Diskussion und zum intensiven Erfahrungsaustausch. Moderiert wird das Forum von Peter Tausend, Geschäftsführer WTE Präzisionswerkzeug GmbH und Philipp Ehrhardt, Geschäftsführer Römheld GmbH.

Zum Programm:

  • Hochqualitative Werkzeugspanntechnik – Kostenverursacher oder -beeinflusser?
    Ulrich Vennemann, Haimer GmbH,
  • Additive Serienfertigung automatisieren mit Nullpunktspanntechnik als Standardschnittstelle, Manuel Nau, Andreas Maier GmbH & Co. KG,
  • i-Tendo, der feinfühlige Werkzeughalter,
    Thomas Wittkowski, Schunk GmbH & Co. KG,
  • Verbesserte Produktqualität durch sensorische Prozesskontrolle,
    Sergej Begeldinov, Römheld GmbH,
  • Intelligente und serialisierte Werkzeugsysteme für die vernetzte Fertigung von morgen,
    Stephan Köstler, Mapal Dr. Kress KG,
  • Metallbearbeitung trifft Industrie 4.0 – Vergangenheit trifft Zukunft?
    Prof. Dr.-Ing. Berend Denkena, IFW, Leibniz Universität Hannover.

Die Teilnahmegebühr beträgt 90,00 Euro zzgl. 19% MwSt. Im Preis enthalten sind die Forumsteilnahme, Veranstaltungsunterlagen (digital), Pausenverpflegung und ein Gutschein für ein Tagesticket zur METAV 2020 incl. VRR-Fahrkarte.

Melden Sie sich bis zum 23. Februar an.

* Weitere Informationen: VDMA Präzisionswerkzeuge in 60528 Frankfurt, Bernt Ritz, Tel: (0 69) 66 03 19 80, bernt.ritz@vdma.org

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 46311043)