Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube

Digital Factory 2019

Voraussetzungen für die digitale Vernetzung

| Autor: Stefanie Michel

Vernetzte Maschinen und Prozesse sind ohne Software nicht möglich. Künstliche Intelligenz kann bestehende Lösungen zudem erweitern.
Vernetzte Maschinen und Prozesse sind ohne Software nicht möglich. Künstliche Intelligenz kann bestehende Lösungen zudem erweitern. (Bild: Deutsche Messe)

Die digitale Transformation der Industrie ist in aller Munde, doch wer sind die Treiber dieser Entwicklung und wo stehen die Unternehmen? Das beantworten die Aussteller der Leitmesse Digital Factory auf der Hannover Messe.

Welche Bedeutung dieser Bereich im Zuge von Industrie 4.0 und Vernetzung inzwischen hat, beweist das Wachstum dieser Leitmesse: Sie ist erneut im Vergleich zum Vorjahr gewachsen und belegt nun mit über 660 Ausstellern die Hallen 5 (zum Teil), 6, 7 und 8, wie Arno Reich, Geschäftsbereichsleiter der Hannover Messe, auf einem Gespräch im Vorfeld der Messe berichtete.

Hier werden zahlreiche Unternehmen die Softwarefragen entlang der industriellen Wertschöpfungskette beantworten und damit die Voraussetzungen entwickeln für die digitale Vernetzung von Menschen und Maschinen im Zeitalter der Künstlichen Intelligenz – das Leitthema der diesjährigen Messe.

IT-Unternehmen als Partner der Industrie

Hannover Messe 2019

IT-Unternehmen als Partner der Industrie

20.02.19 - Die Leitmesse Digital Factory steht längst nicht mehr alleine für Industriesoftware sondern sie will alle Softwarefragen entlang der industriellen Wertschöpfungskette abbilden. Rund 600 Aussteller werden die Hallen 5, 6, 7 und 8 in Hannover belegen. lesen

Transformation als Chance nutzen

Dass an der Digitalisierung kein Weg vorbeiführt, ist unbestritten. „Für fertigende Unternehmen lautet die Herausforderung, die Transformation zur digitalen Fabrik als große Chance zur Zukunftssicherung schnell zu ergreifen“, sagt etwa Franz Gruber, Geschäftsführer der Forcam GmbH.

Wie Hubertus von Monschaw, Global Director Digital Factory im Team der Hannover Messe, erklärt, müssen sämtliche Daten und Systeme so miteinander vernetzt werden, dass sie den größtmöglichen Nutzen für den Geschäftserfolg bringen. Hierfür stellen Anbieter von ERP-Systemen und von MES Konzepte vor, um Geschäftsprozesse und -daten durchgängig zu verbinden sowie Maschinen und Prozesse in Echtzeit zu überwachen. In diesem Jahr werden Unternehmen zudem zeigen, wie künstliche Intelligenz die Fähigkeiten und Möglichkeiten bestehender Softwarelösungen noch einmal deutlich erweitert.

Ohne Security keine Digitalisierung

Angesichts aller Digitalisierungsstrategien darf allerdings die Sicherheit nicht vergessen werden. Ohne Security kann die Digitalisierung nicht funktionieren. „Die zunehmende Vernetzung bei Industrie 4.0 sowie die Nutzung der Chancen der Digitalisierung benötigen ‚Security‘, und zwar in jedem vernetzten Sensor, Aktor, Gerät oder jeder Maschine“, sagt Oliver Winzenried, Vorstand von Wibu-Systems. „Im Gegensatz zur IT-Sicherheit im Büroumfeld hat Industrial Security höhere Anforderungen an Verfügbarkeit und Echtzeitfähigkeit. Offene internationale Standards sind notwendig, beispielsweise OPC UA mit TSN, um globalen Einsatz und Interoperabilität der Produkte möglich zu machen.“

Rahmenprogramm auf der Digital Factory

Im Rahmenprogramm der Digital Factory finden zudem zahlreiche Veranstaltungen statt, die den Besuchern ein breites Informationsangebot liefern:

  • 11. MES-Tagung (Convention Center): Am Donnerstag, 4. April, tauschen sich Hersteller und Anwender der Fertigungs- und Prozessindustrie aus, wie sich mit werksnaher Software in der diskreten Fertigung und Prozessindustrie effizienter produzieren lässt. Das Motto der Tagung lautet: „MES in times of data integration“.
  • CAE-Forum (Halle 6, Stand L46): Über Vorträge und Aussteller informiert das Ingenieursnetzwerk CAE-Forum zu den Kernthemen numerische Simulation, 3D-Visualisierung und Additive Fertigung.
  • Additive Manufacturing Symposium (Pavillon P36): Am 2. April dreht sich alles um die Nutzung neuer 3D-Druck-Verfahren im Maschinenbau sowie um neue Hardware und Werkstoffe in der generativen Fertigung.
  • Forum Industrial Security (Halle 6): Im Forum informieren Experten aus Wirtschaft und Industrie über Security by Design, IT-Sicherheit und Recht, Zertifizierung und Zulassung in der Digitalisierung, Virtualisierung und Cloud Computing, 5G-Technologie, Blockchain/Distributed-Ledger-Technologie oder auch Cyber-Angriffe. Im Mittelpunkt stehen Lösungsansätze genauso wie Best-Practice-Beispiele von Anwendern.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45786577 / Hannover Messe )

Dossier Maschinensicherheit 2019

Funktionale Sicherheit in allen Facetten

Ohne geht's nicht: Maschinensicherheit steht bei Konstrukteuren und Entwicklern ganz oben auf der Prioritätenliste – Hier die spannendsten Artikel der letzten Monate rund um die Funktionale Sicherheit in einem Dossier zusammengefasst. lesen

Sonderausgabe elektrotechnik AUTOMATISIERUNG

Konstruktion & Integration von Industrierobotern

Der Roboter als Komponente und Joker: In der Sonderausgabe "Robotik & Automation" erhalten Sie Tipps, Tricks und Praxis-Insights für Konstruktion, Automation und Integration von Insutrierobotern. lesen