Suchen

PSE Europe 2019 Vorhang auf zur zweiten Polyurethan-Runde

| Redakteur: Peter Königsreuther

Zum zweiten Mal präsentiert die PSE Europe im MOC München diesmal vom 26. bis 28. März alle schillernden Facetten rund um das Thema Polyurethanverarbeitung. Hier eine kleine Vorschau.

Firmen zum Thema

Volles Rohr: Die Vorbereitungen zur zweiten PSE Europe im MOC München laufen auf Hochtouren. 60 Ausstellera aus 12 Ländern präsentieren vom 26. bis 28. März alles rund ums Polyurethan-Geschehen, inklusive messebegleitenden Vorträgen im ergänzenden Seminarprogramm.
Volles Rohr: Die Vorbereitungen zur zweiten PSE Europe im MOC München laufen auf Hochtouren. 60 Ausstellera aus 12 Ländern präsentieren vom 26. bis 28. März alles rund ums Polyurethan-Geschehen, inklusive messebegleitenden Vorträgen im ergänzenden Seminarprogramm.
(Bild: Mack Brooks Exhibitions)

Polyurethan, der wahre „Alleskönner“ unter den Duromeren, zeichnet sich durch seine ausgesprochen hohe Flexibilität und Anpassungsfähigkeit aus und bringt damit enormes Potenzial für die Weiterentwicklung bestehender Produkten und Innovation ins polymere Geschehen, so der Messeveranstalter Mack Brooks Exhibitions. Kein Wunder, dass sich der Werkstoff einer zunehmenden Beliebheit erfreue und für die industrielle Fertigung immer wichtiger werde. Genau an diesem Punkt setzt das Messekonzept der PSE Europe 2019 den Hebel zum Erfolg an, heißt es weiter.

Über 60 Aussteller aus 12 Ländern

„Wir bringen PUR-Experten aus den verschiedensten Industriezweigen zusammen, um gemeinsam Ideen und deren Umsetzung zu erarbeiten, damit das Potenzial von PUR noch weiter ausgeschöpft werden kann,“ erklärt Ulika Tosner, Messedirektorin der PSE Europe bei Mack Brooks Exhibitions. Über 60 Aussteller aus 12 verschiedenen Ländern stellen dieses Jahr auf der PSE Europe aus, betont Tosner. Das Präsentationsspektrum spanne einen repräsentativen Bogen über die gesamte PUR-verarbeitende Industrie. „Darüber hinaus runden etwa 20 Seminarvorträge das Geschehen ab, in denen Einblicke in neue Lösungsansätze rund um die Themen Nachhaltigkeit, Anwendungen und Prozesse gewährt werden,“ sagt Tosner.

Das absolute PUR-Networking

Auf die Messebesucher warte damit ein umfassendes Angebot an Produktneuheiten und Live-Vorführungen, vorgestellt von führenden Experten auf den Messeständen, in den messebegleitenden Seminarveranstaltungen sowie in einer speziellen Feature Area. Die PSE Europe bringt dabei Roh- und Hilfsstoffproduzenten, Maschinenhersteller, Anbieter von PUR-Weiterverarbeitungsanlagen zusammen sowie auch Anbieter von PUR-Produkten und -Systemen samt Käufer und Anwender aus der Branche.

Die offizielle Messevorschau:

Unter den Ausstellern sind bei der zweiten Auflage der Messe noch mehr namhafte Unternehmen dabei, darunter Krauss-Maffei Technologies GmbH, Frimo Group GmbH, Foampartner - Otto Bock Kunststoff GmbH, Jiahua Chemicals Inc., ISL-Chemie GmbH & Co. KG, Zelu Chemie GmbH, Alba tooling & engineering GmbH, Purplan GmbH, Rampf Eco Solutions GmbH & Co. KG und Milliken Europe BVBA.

Mit der offiziellen Messevorschau erhalten Besucher einen ersten Eindruck von der PSE Europe 2019.

Ein kleiner Blick auf den (P)URsprung:

Das muss der PSE-Europe-Besucher jetzt noch wissen:

Die PSE Europe 2019 findet in Halle 3 des MOC München statt. Das Veranstaltungscenter liegt im Norden der Stadt und hat eine gute Verkehrsanbindung an das Stadtzentrum, den Flughafen und die Autobahn. Die Messe öffnet am Dienstag und Mittwoch, den 26. und 27. März 2019, von 9:00 bis 17:00 Uhr. Am dritten Messetag, dem 28. März, ist die Veranstaltung von 9:00 bis 16.00 Uhr geöffnet.

Eintrittskarten können über den Online-Ticket-Shop zum Preis von 20 Euro für eine Tageskarte und 30 Euro für drei Tage erworben werden. Bei der Online-Variante sparen Besucher folglich zwischen 25 % und über 30 %. Die Tickets berechtigen außerdem zum Besuch des messebegleitenden Seminarprogramms.

MM

(ID:45764400)